Bezirksstelle Ostfriesland

Pflanzenschutztagung Hildesheim der Bezirksstelle Northeim

Online-Vorträge zu aktuellen Fragestellungen im Pflanzenschutz und Pflanzenbau unter Berücksichtigung von neuen Versuchsergebnissen, Empfehlungen für das Anbaujahr 2022.

Dieses Webseminar wird als Ersatz für die abgesagte Präsenzveranstaltung in Hildesheim angeboten. 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, bei Bedarf kann eine Teilnahmebescheinigung bei der Anmeldung bestellt werden. 

Das Webseminar ist auch eine anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Sachkunde im Pflanzenschutz gemäß § 7 Absatz 1 der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung. Die Ausstellung von Bescheinigungen über die Teilnahme an anerkannten Fortbildungsveranstaltungen ist gebührenpflichtig gemäß der Gebührenordnung für die LWK Niedersachsen. Die Gebühren betragen 25 Euro pro Teilnahmebescheinigung. Ein ggf. abweichender Rechnungsempfänger für die Kosten der Teilnahmebescheinigung kann während des Anmeldeprozesses bei Ihrer Online-Anmeldung eingetragen werden.  

Jeder angemeldete Teilnehmer muss an einem eigenständigen Endgerät an der Veranstaltung teilnehmen, um eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt zu bekommen. Dabei sind keine Ausnahmen möglich. Mit der Bestellung einer Fortbildungsbescheinigung erklären Sie, dass Sie persönlich an der gesamten Veranstaltung teilnehmen. Während der Veranstaltung können Sie per Chat Ihre Fragen an die Referenten stellen.

Eine Anmeldung ist zwingend online erforderlich. Für die Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Internet-Zugang und einen Webbrowser. Auf der rechten Seite im grau hinterlegten Bereich finden Sie weitere technische Details beschrieben. Sie sind erst angemeldet, wenn Sie eine entsprechende Bestätigungs-E-Mail erhalten haben. Zur Teilnahme benötigen Sie eine eigene E-Mail-Adresse, über die Sie sich bei der Veranstaltung einloggen. Bitte beachten Sie auch den rechts oben genannten Anmeldeschluss

Die jeweils aktuell verfügbaren Termine von Alternativveranstaltungen finden Sie weiter unten. Eine Anmeldemöglichkeit besteht derzeit nur für die Webseminare.

 

Versuchsbericht 2021 mit Empfehlungen 2022 bestellbar

Wie in den vergangenen Jahren fassen wir die Erfahrungen aus unseren Feldversuchen wieder in einem regionalen Versuchsbericht zusammen, der auch unsere Hauptempfehlungen für das Jahr 2022 enthält. Diesen Versuchsbericht können Sie per Mail   (BST.Northeim@lwk-niedersachsen.de) bestellen. Die Kosten inklusive Versand betragen 9,00 €.

 

Tagesordnung:

1. Neuerungen der rechtlichen Rahmenbedingungen bei der Anwendung von Pflanzenschutz- und Düngemitteln
Sebastian Elsner, Pflanzenschutzberater, Bezirksstelle Northeim

2. Stickstoff – knapp und teuer! Was nun?
Jörg Schaper, Sachgebietsleiter Pflanzenbau, Bezirksstelle Northeim

3. Pflanzenschutz in Zuckerrüben – auch morgen noch möglich?
Niklas Oppermann, Pflanzenschutzberater, Bezirksstelle Northeim

Webcode:
33006685
Datum / Uhrzeit:
10.12.2021 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Anmeldeschluss:
09.12.2021
Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei
Zusätzlich bei Bedarf:
Teilnahmebescheinigung 25,00 Euro
Anmeldung:
Online anmelden

Für die Teilnahme benötigen Sie eine eigene E-Mail-Adresse. Über diese E-Mail-Adresse kann keine weitere Person teilnehmen.

Sie benötigen lediglich Lautsprecher am PC/Monitor oder einen Kopf-/Ohrhörer, aber keine Kamera und kein Mikrofon.

Als Browser geeignet sind Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari, jeweils in der aktuellen Version. Mit dem Internet Explorer von Microsoft können Sie nicht teilnehmen.

Wir empfehlen Ihnen, einen PC oder ein Notebook zu verwenden. Bei Teilnahme per Smartphone oder Tablet stehen die Funktionen nur eingeschränkt zur Verfügung.


Moderator/in
Dr. Christoph Brandfaß , LWK Niedersachsen

Programm:

10.12.2021

09.00 - 12.00 Uhr
Vortragstagung Pflanzenproduktion
Dr. Christoph Brandfaß , LWK Niedersachsen

Ansprechpartner/in:

Martina Achenbach

Sekretariat

 05551 6004-300

  martina.achenbach~lwk-niedersachsen.de


Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.