Bezirksstelle Uelzen
Webcode:01039788

Pflegeumbruch beim Dauergrünland – was ist praktisch und rechtlich zu wichtig?

Nach Ablauf des jährlichen Nutzungszeitraums bei Dauergrünland ist jetzt Zeit, die Qualität der Dauergrünlandflächen zu beurteilen und ggf. eine Neuansaat oder eine Nachsaat in Erwägung zu ziehen. Hierbei stellen sich neben den praktischen Fragen, wie Saatstärke oder Umbruchtermin vor allem auch rechtliche Fragen.

Grünlanderneuerung
GrünlanderneuerungChristian Thomßen
Ein Pflegeumbruch, d. h. der Umbruch des Dauergrünlands mit anschließender Wiederansaat, ist von der Bewilligungsstelle unter Beteiligung der Unteren Naturschutzbehörde zu genehmigen. Der Umbruch darf erst erfolgen, wenn dem Antrag von der Bewilligungsstelle zugestimmt wurde. Als Erstes ist dazu bei der Unteren Naturschutzbehörde anzufragen, ob naturschutz- und/oder wasserrechtliche Vorgaben dem Pflegeumbruch entgegenstehen. Nach schriftlicher Antwort des Landkreises (Bescheinigung) ist der dazugehörige Antrag auf Pflegeumbruch an die Bewilligungsstelle weiterzuleiten. Im Folgenden finden Sie die Formulare für die Beantragung des Pflegeumbruchs:

Erhalt des Ackerstatus auf potentiellem Dauergrünland

Anders als bei Dauergrünland sehen die Regelungen für Ackergras aus. Hier ist es zunächst wichtig, den Ackerstatus zu erhalten. Um dies zu erreichen, muss das Ackergras alle fünf Jahre umgebrochen werden. Dieser Umbruch ist der Bewilligungsstelle innerhalb eines Monats nach Durchführung der Maßnahme anzuzeigen. Nach der Anzeige ist ein erneutes Einsähen von Ackergras möglich. Durch die Mitteilung erhält die Ackergrasfläche wieder den Status pDGL 1.

Hier finden Sie die Formulare für die Beantragung des Pflegeumbruchs und für die Anzeige des Umbruchs von Ackergrasflächen.

Ansprechpartner*innen
Ulrich Peper
Alix Mensching-Buhr
Sonja Kornblum

Kontakte

Ulrich Peper

Leiter Fachgruppe Betrieb / Tier

 04181 9304-13

  ulrich.peper~lwk-niedersachsen.de


Mehr zum Thema

Bauckhof Stütensen - Bodenprofil

Nährstoff-Think-Tank für Uelzen

Wie behält man im ökologischen Landbau Nährstoffmengen im Blick, reduziert Nährstoffverluste und verbessert die Nährstoffnutzungseffizienz? Diesen Fragen widmet sich am Dienstag, den 25.01.22 ab 14 Uhr die kostenlose Online-…

Mehr lesen...

Seminar: Tatort Bauernhof - so halten Sie Einbrecher fern

Es ist stockdunkel, ruhig und kein wachsamer Nachbar in der Nähe: Geräte, Maschinen, Werkzeuge und sogar Tiere sind heutzutage nicht mehr sicher. Aber nicht nur in abgelegenen Gegenden gehen Einbrecher auf Beutezug. Wir informieren Sie, wie…

Mehr lesen...
Landmaschinen

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Ist Ihr Azubi sicher im Umgang mit Schlepper und Anbaumaschinen? In diesem zweitätigen Lehrgang in der DEULA Nienburg steht die Sensibilisierung für Gefahrensituationen im Vordergrund. Dieser Kurs ist eine originelle Geschenkidee, dient der…

Mehr lesen...
ENNI

Eigene Nmin-Werte für Flächen in roten Gebieten ab 2022

Seit dem 03.05.2021 gilt in Niedersachsen die neue Fassung der niedersächsischen Düngeverordnung. Damit werden in den roten Gebieten betriebseigene Nmin-Proben verpflichtend. Die Proben sind vor der ersten Düngung zu ziehen.

Mehr lesen...
Prozessbegleitung als Baustein zum Erfolg

Online-Seminarreihe: Anpassungsstrategien in der Landwirtschaft

Landwirtschaftliche Ackerbau- und Tierhaltungsbetriebe gelangen immer stärker in die Kostenfalle. Wir zeigen Wege raus aus dem Wettbewerb um Kosten und Ressourcen. Fünf Module geben neue Anregungen und haben das Ziel einer besseren …

Mehr lesen...

Bio zum Reinklicken! Erstes digitales Öko-Forum zur Bio-regionalen Wertschöpfung rund um Uelzen

Am 26. November 2021 findet im Rahmen des 5. Dienstleistungskongresses der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften das erste digitale Öko-Forum der Öko-Modellregion Heideregion Uelzen statt. 

Mehr lesen...

Veranstaltungen

Fahrsicherheitstraining für Auszubildende

Sicherer und routinierter Umgang mit Maschinen ist einer der wichtigsten Bausteine in der Arbeitssicherheit von Mitarbeitern, aber auch entscheidend für die Schonung von Maschinen und Material. Unfälle mit Schleppern häufen sich in …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...

Hofübergabe ohne Stress - aktive Betriebe

Wie wirkt sich die Höfeordnung auf die Erbsituation im eigenen Betrieb aus? Passt das landwirtschaftliche Sondererbrecht zum Hof oder ist eine Vererbung nach BGB sinnvoller? Was sollte man in Hofübergabeverträgen absichern? Wie lassen …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...
Pflanzenschutz

Pflanzenschutztagung Uelzen

Pflanzenschutztagung der Bezirksstelle Uelzen Integrierter Pflanzenschutz: Rechtliche Anforderungen Integrierter Pflanzenschutz in Getreide: Dr. Luitpold Scheid -  Pflanzenschutz in Getreide Wie lassen sich …

Mehr lesen...

Hofübergabe ohne Stress? - verpachtete Betriebe

Der Betrieb wird in der nächsten Generation nicht oder im Nebenerwerb weitergeführt. Passt das landwirtschaftliche Sondererbrecht dann zum Hof oder ist eine Vererbung nach BGB sinnvoller? Vertragsgestaltung, Abfindung, Altenteil und Co..…

Mehr lesen...