Bezirksstelle Uelzen
Webcode:01040874

Informationen zum neuen Verfahren "Kontrolle durch Monitoring (KdM)"

Durch das in 2022 eingeführte neue Verfahren „Kontrollen durch Monitoring – KdM“ können Änderungen an den gemeldeten Geometrien sowie an der Nutzung der Flächen bis zum 30.09. vorgenommen werden.

Geometrieaenderung
GeometrieaenderungStefan Kleuker
Änderungen zur gemeldeten Geometrie können in ANDI mit den bekannten Zeichenwerkzeugen vorgenommen und eingereicht werden. Auch die von Ihnen bisher gemeldete Kultur kann in ANDI durch die Eingabe des von Ihnen gewünschten Nutzungscode korrigiert werden. Für diese Änderungen muss ein Datenbegleitschein eingereicht werden.

Im Verfahren KdM haben Sie auch die Möglichkeit, die von der Verwaltung durch Kontrollen vorgenommenen Änderungen an den gemeldeten Geometrien (z.B. durch Referenzänderungen) als von Ihnen gemeldete Änderungen zu übernehmen, wenn Sie diesen Änderungen zustimmen. Auch bereits festgestellte Abweichungen zur gemeldeten Nutzung können Sie als eigene Meldung bis zum 30.09. übernehmen.

 

Vorgehen bei bereits festgestellten Abweichungen

Geometrieänderungen
Sind bei Ihnen Schläge mit Geometrieänderungen (lila dargestellt) vorhanden, ist folgendermaßen vorzugehen: Wählen Sie die betroffene Fläche aus und beurteilen Sie, ob Sie den vorgenommenen Änderungen zustimmen wollen.

  1. Stimmen Sie den Änderungen zu, haben Sie die Möglichkeit, die zu diesem Zeitpunkt aktuell dargestellte Geometrie als von Ihnen gemeldet zu übernehmen.
  2. Durch das Setzen des Hakens in das Ankreuzfeld "KdM: Änderungsmitteilung" in der Flächenbearbeitung melden Sie nach Abgabe des Datenbegleitscheines diese Änderung als eigene Meldung.

Durch die Änderungsmeldung können ggf. Sanktionen vermieden werden.

Durch die Nutzung des Ankreuzfeldes „KdM Änderungsmitteilung“ gelten diese Änderungen als von Ihnen gemeldet und werden, soweit sich keine anderen Änderungen ergeben, ohne Sanktionen entsprechend berücksichtigt.

Das Ankreuzfeld „KdM Änderungsmitteilung“ kann für die Übernahme als eigene Meldung von Flächenänderungen wie z.B. vorliegende Messungen und Schlagteilungen aus der Kontrolle vor Ort, Änderung der Teilschlag-Grenzen im Rahmen der Verwaltungskontrolle oder Änderungen aufgrund von geänderten Feldblöcken genutzt werden.

Die von Ihnen bestätigten Änderungen werden erst in die gemeldete Fläche übernommen, wenn der entsprechende Datenbegleitschein fristgerecht bei der Bewilligungsstelle eingereicht wird. Wird der Datenbegleitschein nicht bis zum 30.09. eingereicht, gilt die Änderung zur Fläche als nicht bestätigt, sie wird dann als Fläche aus einer Vor-Ort-Kontrolle oder der Verwaltungskontrolle festgehalten.

Quelle: SLA (Service Landentwicklung und Agrarförderung)

Kontakte

Dipl.-Verwaltungsw.
Stefan Kleuker

Stellv. Leiter Sachgebiet Direktzahlungen

0581 8073-214

stefan.kleuker~lwk-niedersachsen.de

Mehr zum Thema

Aktuelle Technik für Transport und Ausbringen von Wirtschaftsdüngern im praktischen Feldeinsatz beobachteten rund 1.200 Besucherinnen und Besucher bei der Maschinenvorführung am 06.09.2018 in Nortrup (Osnabrück).

Herbstdüngung – Was ist zu beachten?

Die Sperrfrist für N-haltige Dünger auf Ackerland beginnt mit der Ernte der letzten Hauptfrucht und endet am 31. Januar und gilt für alle Düngemittel mit wesentlichem N-Gehalt (mehr als 1,5% N i.d.TM), also neben Gülle, …

Mehr lesen...
Düngerstreuer in Aktion

Pflicht zur Stoffstrombilanz: Ab 2023 bereits für Betriebe mit mehr als 20 ha!

Ab 2023 ändern sich die Vorgaben für die Pflicht der Erstellung einer Stoffstrombilanz. Demnach müssen Betriebe mit mehr als 20 ha landwirtschaftliche Nutzfläche oder Betriebe mit mehr als 50 GV (Großvieheinheiten) eine …

Mehr lesen...
Abschlussjahrgang Celle und Heidekreis

Die ganze Familie bildet aus

Freisprechungsfeier der Landwirt/innen im Landkreis Celle und Heidekreis

Mehr lesen...
Abschlussjahrgang Harburg 2022

"Erobern Sie die Welt"

Freisprechungsfeier der Landwirt/innen im Landkreis Harburg und Lüneburg

Mehr lesen...
Abschlussjahrgang Lüchow 2022

Der tollste Beruf der Welt

Freisprechungsfeier der Landwirt/innen und der Werker in der Landwirtschaft

Mehr lesen...
Konfetti

Wir gratulieren dem Berufsnachwuchs!

An der Bezirksstelle Uelzen fanden in den letzten Wochen die Freisprechungsfeiern im Gartenbau, in der Hauswirtschaft und in der Landwirtschaft statt.  

Mehr lesen...

Veranstaltungen

digitale Umfragen

Outlook - mehr als Sie erwarten

25.10.2022

Eine echte Arbeitserleichterung ist Outlook. E-Mails, Terminkalender, Aufgaben - alles an einem Ort. Ein Riesenvorteil: Microsoft Outlook ist im Office-Paket enthalten und daher kompatibel mit Word, Excel und Co. Mit der Outlook-App fürs …

Mehr lesen...

Hülsenfrüchte, die Stars auf dem Teller von morgen!

25.10.2022

Ob Klimaschutz oder vegetarische Ernährung - Hülsenfrüchte sind mit dabei. Im Zuge der Klimadiskussionen gewinnen Hülsenfrüchte wieder an Bedeutung – sie sind die Stars auf den Tellern von morgen. Hülsenfrü…

Mehr lesen...

Hülsenfrüchte, die Stars auf dem Teller von morgen!

28.10.2022

Ob Klimaschutz oder vegetarische Ernährung - Hülsenfrüchte sind mit dabei. Im Zuge der Klimadiskussionen gewinnen Hülsenfrüchte wieder an Bedeutung – sie sind die Stars auf den Tellern von morgen. Hülsenfrü…

Mehr lesen...
Fällheberschnitt

Holz mach ich selbst - so geht‘s

01.11.2022 - 02.11.2022

Das Brennholz neigt sich dem Ende zu? Sie wissen sich zu helfen! Im Motorsägenlehrgang lernen Sie den korrekten Umgang mit der Motorsäge bis hin zur Wartung und Pflege. Auch die Unfallverhütung kommt nicht zu kurz. Im praktischen …

Mehr lesen...
Absetzer auf der Weide

Workshop 1 für Mutterkuhhalter

01.12.2022

Die Fleischrinderhaltung steht im Spannungsfeld zwischen den Ansprüchen der Tiere, dem Erhalt und Pflege der Kulturlandschaft sowie dem Kostendruck für die Betriebe. Johannes Röttgers (Masterrind) wird Aktuelles zur Vermarktungslage…

Mehr lesen...
Dokumentation

Erweiterung der Dokumentationspflichten im Bereich der Düngung – Was kommt auf meinen Betrieb zu?

11.01.2023

Ab 2023 wird die Meldepflicht im Bereich der Düngung auf einen Großteil der Betriebe erweitert. Damit sind auch Betriebe, die Flächen in grünen Gebieten bewirtschaften, meldepflichtig. Im Seminar erläutern wir die …

Mehr lesen...