Webcode: 33001179

Ausbildung zur/zum Besamungsbeauftragten der Tierart Pferd mit staatlich anerkannter Prüfung

Im Rahmen dieses Ausbildungslehrgangs erlernen Sie alle notwendigen Fähigkeiten zum selbständigen Führen einer Pferdebesamungsstation.

 

Innerhalb von vier Wochen erlernen Sie, vom Hengst Samen zu gewinnen, Samen aufzubereiten und Stuten zu besamen. Die sehr praxisorientierte Ausbildung vermittelt in Theorie und Praxis umfassende Kenntnisse für das erfolgreiche Führen einer Pferdebesamungsstation. Besonderer Wert wird auf die Ausbildung in der Kleingruppe gelegt. Dadurch haben die Teilnehmer ausreichend die Möglichkeit, unter individueller Anleitung, alle Bereiche der Pferdebesamung zu erlernen.

Zulassungsvoraussetzung:
(gemäß  § 2 der Verordnung über Lehrgänge nach dem TierZG vom 15.10.92)

An einem Lehrgang darf nur teilnehmen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat und

1. die Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder Studium, in dem Fragen der Tierhaltung Gegenstand der Prüfung sind, bestanden hat,
2. eine vergleichbare Ausbildung und eine mindestens halbjährige landwirtschaftliche Betriebspraxis hat,
3. ein mindestens sechsmonatiges Praktikum in einer Besamungsstation abgeleistet hat,
4. eine mindestens vierjährige Tätigkeit in einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Viehhaltung ausgeübt und ein mindestens dreimonatiges Praktikum in einer Besamungsstation abgeleistet hat oder
5. eine mindestens einjährige Lehre als Pferdewirt „Zucht und Haltung“ auf einer Besamungsstation vorweisen kann.

Nach erfolgreicher Teilnahme und Ausstellung einer Ausbildungsbescheinigung sind Sie berechtigt, selbstständig eine Pferdebesamungsstation zu betreiben.

Lehrgangsanmeldung: 
Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das unten verlinkte Anmeldeformular und senden dieses ausgefüllt an:

Landwirtschaftskammer Niedersachsen
Geschäftsbereich Landwirtschaft
Fachbereich 3.5.5 -Tiergesundheitsdienste
Sedanstraße 4
26121 Oldenburg                                 

Mit dem Anmeldeformular einzureichende Unterlagen:   
1. Kurzer handschriftlicher Lebenslauf mit Lichtbild.
2. Kopien von Zeugnissen oder Praktikumsbescheinigungen.

Kosten:
Lehrgangsgebühr inkl. Material  2.100,00 Euro
Prüfungsgebühr                          200,00 Euro
Verpflegung und Unterkunft liegen in eigener Verantwortung.

Mit Zusendung des Anmeldeformulars erhalten Sie eine Rechnung über die Anzahlung von 500,00 Euro.
Dieser Betrag wird im Fall einer Absage innerhalb der letzten 14 Tage vor Kursbeginn nicht zurückerstattet.

Lehrgangsgröße: 
10 Teilnehmer

Lehrgangsdauer: 
4 Wochen  /  jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 - 17.30 Uhr

Mitzubringen:

Schutzkleidung (mindestens 2 Kittel) und Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe sowie Schreibzeug und Taschenrechner.

Unterkunft:
Verpflegung und Unterkunft liegen in eigener Verantwortung. Mögliche Unterkünfte unter: (Reihenfolge der Nennung ohne Wertung) Hannover-Verkehr, Studentenwerk Hannover, Hannover Pension oder Hannover Ferienwohnung.


Datum:
Die Veranstaltung findet an 20 Tagen im Zeitraum 06.11.2017 bis 01.12.2017 statt, siehe Erläuterung links.

Anmeldeschluss:
31.10.2017

Gebühren:
2.300,00 Euro

Freie Plätze:
2

Ort:
EU-Pferdebesamungsstation, Stiftung Tierärztl. Hochschule Hannover, Zentrum für Reproduktionsmedizin
Bünteweg 15
30559 Hannover
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dr. med. vet. Thomas Heilkenbrinker
Leiter Tiergesundheitsdienste

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Sedanstr. 4
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-720
Zentrale : 0441 801-0
Fax : 0441 801-666
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.