Webcode: 33001988

Neues zu ungelösten Rasenproblemen – Moos, Pilze & Co.

Seit es Rasenflächen gibt und sich Menschen mit deren Pflege beschäftigen, sind einige der häufigsten “Probleme” bis heute nicht gelöst: Moose, Hexenringe und andere Pilze, Regenwürmer, Algen oder auch Ameisen und auch verschiedene Unkräuter. Manche davon nehmen in den letzten Jahren scheinbar sogar noch zu. Ein Zeichen des Klimawandels oder gibt es andere Gründe?

 

In diesem eintägigen Seminar wird sich Rasenexperte Martin Bocksch mit den Ursachen und Hintergründen dieser Erscheinungen genauso auseinandersetzen, wie er für die verschiedenen Rasenformen spezielle Lösungen mit den Seminarteilnehmern erarbeiten wird. Dazu gibt es praxisnahe und praktische Empfehlungen wie rationell und rational sowie fachgerecht den Problemen begegnet werden kann. Bei einigen reicht es bereits kleine Stellschrauben in der Pflege zu verändern, um hier große Wirkungen zu erzielen. Bei anderen müssen wir lernen, sie zu akzeptieren und unsere Pflege danach ausrichten.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:

  • Erkennung und die Fähigkeit zur Beurteilung spezieller Rasenprobleme
  • Vermittlung von Zusammenhängen und Ursachen für deren Auftreten
  • Wichtige Pflegeanpassungen zur Vermeidung von Moos und Algen
  • Wichtige Pflegeanpassungen zum Umgang mit Unvermeidlichem
  • Die rechtlichen Aspekte bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln

Programm

01.03.2018

09.00 - 16.30 Uhr
Neues zu ungelösten Rasenproblemen – Moos, Pilze & Co.
Martin Bocksch

Datum:
01.03.2018

Anmeldeschluss:
15.02.2018

Gebühr:
140,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
17

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Bad Zwischenahn-Rostrup
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.