Webcode: 33002002

Exkursion zu den öffentlichen Grünflächen der Residenzstadt Celle

Celle hat außerordentlich spannende und ansehnliche Grünflächen. Das Straßenbegleitgrün ist abwechsungsreich und passt natürlich und sehr lebendig zu der Vielzahl an historischen Gebäuden in der Innenstadt. Den Stadtpark mit dem ehrwürdigen Schloß, den sehenswerten historischen Französischen Garten und auch den Waldfriedhof mit seiner friedlichen Atmosphäre und seinen Gärten muss man einmal erlebt haben. Zum Abschluss besuchen wir den gut gestalteten und informativen Heilpflanzengarten an den Allerwiesen.

Wie in anderen Kommunen geht es auch in Celle darum, den Arbeitseinsatz zu minimieren und trotzdem das öffentliche Grün im Stadtbild ansprechend und hochwertig zu erhalten. Die fachliche Begeleitung übernimmt Jens Hanssen, Fachdienstleiter des Grün-, Straßen- und Friedhofsbetriebs der Stadt Celle. Bei verschiedenen Führungen gibt es viel zu sehen und zu hören sowie auch reichlich Zeit für den fachlichen Austausch.

Straßenbegleitgrün

Unterwegs auf unserer Tour halten wir an verschiedenen Beeten im der Stadt, die sowohl dauerhaft mit Stauden, Gräsern und Zwiebelblumen als auch saisonal mit Sommerblumen bepflanzt sind.

Schloßpark und Französischer Garten

Der Schlosspark des Celler Schlosses mit dem Denkmal vom Hengst Wohlklang im barocken Erscheinungsbild mit seinen alten Bäumen und weitläufigen Wasserflächen ist Treffpunkt für viele Touristen, die sich das Schloß ansehen wollen. Der Französische Garten ist ein historischer öffentlicher Park im Süden der Celler Altstadt. Er ist im Denkmalverzeichnis der Stadt Celle gelistet und als Baudenkmal geschützt

Waldfriedhof

Im Jahr 1930 eröffnet. Ein Grundsatz der Planung war es, den vorhandenen Wald schonend für Bestattungszwecke zu erschließen und so wenig wie möglich am Erscheinungsbild dieser Waldlandschaft zu ändern. 24 Hektar Fläche mit Bauerngarten, Arche, Kolumbarium, Naturgarten und Ribbecks Garten.

Heilpflanzengarten und KräuThaer-Cafe

Aus dem Bauerngarten der Landfrauenschule ging einer der größten Heilpflanzengärten Europas hervor in schöner Lage am Rande der Allerwiesen.

Programm

28.08.2018

07.00 - 20.30 Uhr
Exkursion zu den öffentlichen Grünflächen der Residenzstadt Celle

Datum:
28.08.2018

Anmeldeschluss:
14.08.2018

Gebühr:
120,00 Euro

Sie erhalten vor der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
30

Abfahrtsort:
Park der Gärten gGmbH
Elmendorfer Str. 40
26160 Bad Zwischenahn
Auf der Karte zeigen

Zustiegsmöglichkeiten:
  • Treffpunkt ist um 7.00 Uhr auf dem P2 am Park der Gärten in Bad Zwischenahn. Von dort aus startet der Bus. Die maximale Gruppengröße beträgt 30 Personen.

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.