Webcode: 33002227

Imkerrunde 2018

Förderung von Bienen und biologischer Vielfalt durch die Landwirtschaft - Widerspruch oder Zukunftsmodell?

Viel wird über den allgemeinen Artenrückgang in unseren Landschaften und über die schlechten Ernährungsbedingungen für die Honigbiene gesprochen.  Der Begriff „Biodiversität“ wird ständig in diesem Zusammenhang bemüht.

Was genau verbirgt sich überhaupt hinter dem Begriff „Biodiversität“? In welcher Verbindung stehen Bienen und die biologische Vielfalt in Agrarlandschaften zueinander? Was wird in der Dümmer-Weser-Region bereits in diesem Themenfeld von der Landwirtschaft getan und wie können Maßnahmen noch bessere Wirkungen entfalten?

Auf diese und weitere Fragen sollen während der Veranstaltung Antworten gefunden werden. Es werden bisherige Ansätze und Erkenntnisse aus Forschung und Praxis vorgestellt, mit denen die Honigbiene und Biodiversität in unserer Region dauerhaft „Luft unter die Flügel“ bekommen sollen.

Referenten sind Marcus Polaschegg und Hauke Ahnemann von der Landwirtschaftskammer.

Veranstalter: Landvolk Niedersachsen, Kreisverband Mittelweser e.V. und Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Nienburg.

Anmeldungen bitte bis 16.03.2018 unter Tel. 04242/59513 (Frau Dross) oder per Mail an m.dross@landvolk-mittelweser.de

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
Dr. Joachim Wendt
Leiter Fachgruppe Pflanze

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-131
Zentrale : 05021 9740-0
Mobil : 0178 2665 442
Fax : 05021 9740-138
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.