Webcode: 33002334

Hofseminar zum Einnetzten von Kirschanlagen

Das Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz vor einem Befall mit Kirschessigfliege ist eine mögliche Maßnahme, um den Obstanbau zukunftsfähig und nachhaltig zu entwickeln. Neben auf der Hand liegenden Vorteilen, stellen sich bei der Umsetzung dieser Maßnahme jedoch auch Fragen zu möglichen negativen Auswirkungen auf die Kultur durch erhöhte Luftfeuchtigkeit, einem eventuell veränderten Schaderregeraufkommen, zur Bestäubung und natürlich dem ganz praktischen Umgang mit den Netzen selbst. An diesem Nachmittag wollen wir mit erfahrenen Praktikern Antworten auf diese Fragen geben.

Das Seminar findet im Rahmen des Demonstrationsvorhabens "Einnetzen von Obstkulturen zum Schutz gegen die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii)" statt. Es richtet sich an Betriebsleiter, Mitarbeiter, sowie alle Interessierten.

Themen:

  • Kurze Vorstellung des Demonstrationsvorhabens
    (Julian Lindstaedt, LWK Niedersachsen)
  • Auswirkungen der Netze auf die Kultur: bisherige Ergebnisse aus dem Projekt
    (Jan-Henrik Wiebusch und Juian Lindstaedt, LWK Niedersachsen; Kathrin Kramer, OVR)
  • Mehrertrag durch professionelle Bestäubung im geschützten Anbau
    (Otmar Trenk und Nils Gerber, BEEsharing P.A.L.S. GmbH)
  • Tipps und Tricks beim Umgang mit Netzen: Begehung einer eingenetzten Anlage mit Diskussion und Erfahrungsaustausch mit Betriebsleitern

Anmeldungen bitte unter Angabe des Namens und der Teilnehmeranzahl an:
julian.lindstaedt@lwk-niedersachsen.de oder Fax 0 41 62-60 16 600

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Programm

25.07.2018

13.00 - 15.30 Uhr
Hofseminar zum Einnetzen von Kirschanlagen

Datum:
25.07.2018

Anmeldeschluss:
23.07.2018

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei

Ort:
Biohof Tambke
Osterladekop 39a
21635 Jork
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing. (FH)
Julian Lindstaedt
Betreuer Demonstrationsbetriebe

Pflanzenschutzamt
Moorende 53
21635 Jork

Telefon : 04162 6016-183
Zentrale : 04162 6016-0
Fax : 04162 6016-600
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.