Webcode: 33002560

Transitkühe managen

In diesem Seminar geht es darum, Stoffwechselstörungen und Sekundärerkrankungen nach der Kalbung zu erkennen und zu vermeiden.

Die Zeit rund um die Kalbung ist ein enormer Stressfaktor für die Hochleistungskuh. Durch ein gutes Management in dieser Phase und die Einführung von Arbeitsroutinen kann für die Kühe ein optimaler Start in die Laktation gelingen.

Im Rahmen dieses eintägigen Seminars werden unter anderem Lösungen zur Haltung und der Gesundheitsüberwachung besprochen. Außerdem werden Beispielrationen für die Trockensteh- und Anfütterungsphase vorgestellt und Merkmale einer bedarfsgerechten Fütterung und Nährstoffversorgung für die Frischabkalber erörtert.

Programm

16.01.2019

10.00 - 15.00 Uhr
Transitkühe managen
Dirk Albers , LWK Niedersachsen
- Bedarfsgerechte Fütterung und Nährstoffversorgung
- Bedarfsgerechte Haltung und Unterbringung
- Prophylaktische Maßnahmen zur Vermeidung von Stoffwechselstörungen
- Fütterungscontrolling und Gesundheitsüberwachung

Datum:
16.01.2019

Anmeldeschluss:
09.01.2019

Kosten:
Gebühren90,00 Euro
Verpflegung12,00 Euro
Gesamtgebühr102,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
23

Ort:
Versuchsstation Wehnen
Hermann-Ehlers-Str. 15
26160 Bad Zwischenahn-Wehnen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
B.Sc. agr.
Madlen Wolski
Beraterin Tierproduktion, Arbeitskreise

Bezirksstelle Oldenburg-Nord
Im Dreieck 12
26127 Oldenburg

Telefon : 0441 34010-128
Zentrale : 0441 34010-0
Mobil : 0152 5478 2138
Fax : 0441 34010-170
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.