Webcode: 33002575

Hofseminar: Demonstrationsbetriebe Integrierter Pflanzenschutz mit Fort- und Weiterbildung ALVO und PS-Sachkunde

Die Demonstrationsbetriebe laden zur Abschlussveranstaltung des Modell- und
Demonstrationsvorhabens „Demonstrationsbetriebe Integrierter Pflanzenschutz
– Teilprojekt Apfelanbau im Alten Land“ ein. Auf dem Obsthof Feindt möchten wir
Ihnen an diesem Tag die wichtigsten Ergebnisse des Teilprojektes „Apfelanbau im
Alten Land“ vorstellen und ein Zwischenfazit im Gesamtprojekt „Demonstrationsbetriebe
Integrierter Pflanzenschutz“ ziehen. Im Anschluss findet eine Führung
über eine Demonstrationsfläche mit Diskussion statt. Eingeladen sind alle Betriebsleiter,
mit Pflanzenschutz befasste Mitarbeiter, Berater und interessierte Personen.
Dem Hofseminar vorgeschaltet findet ein separater Sachkundeteil (ALVO und
Pflanzenschutz-Sachkunde) statt. Teilnehmer haben somit die Möglichkeit,
die Veranstaltung als Fortbildungsveranstaltung zu nutzen.

Die Veranstaltung ist eine amtlich anerkannte Fort- und Weiterbildungsmaßnahme
für die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Rahmen der Altes Land Pflanzenschutzverordnung
(ALVO) und nach § 7 der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung.

Da das Hofseminar im Rahmen eines durch öffentliche Gelder finanzierten Projektes
durchgeführt wird, ist die Veranstaltung selbst kostenfrei.

Teilnahmebescheinigungen zur ALVO und nach der Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung
werden auf Wunsch kostenpflichtig ausgestellt. Bitte vermerken Sie dies auf Ihrer Anmeldung.

Anmeldungen bis 17.08.2018 über die Homepage www.esteburg.de unter der Rubrik Service.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Programm

23.08.2018

09.30 - 11.00 Uhr
Sachkundeteil
Altes Land Pflanzenschutzverordnung ALVO
(Prof. Dr. R. Weber)
Aktuelle Rechtsgrundlagen im Pflanzenschutz und Anwenderschutz
(Dr. A. Wichura)
Das bisherige Pflanzenschutz-Jahr 2018
(Prof. Dr. R. Weber)
11.15 - 13.45 Uhr
Hofseminar Demonstrationsbetriebe Integrierter Pflanzenschutz
Begrüßung und Vorstellung des MuD „Demonstrationsbetriebe Integrierter Pflanzenschutz“ (Dr. C. von Kröcher)
Wichtigste Ergebnisse aus dem Teilprojekt Apfelanbau
(J. Lindstaedt)
Bisherige Ergebnisse und Zwischenfazit aus dem Gesamtprojekt
(J. Helbig)
Praxisvorstellung eines Reflektorsprühgerätes
(J. Feindt)
Begehung einer Demonstrationsanlage mit Diskussion
(J. Lindstaedt, J. Feindt)

Datum:
23.08.2018

Anmeldeschluss:
17.08.2018

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei

Ort:
Jochen Feindt
Westerladekop 147a
21635 Jork
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Janina Rathmann
Fortbildungsveranstaltungen Sachkunde

Pflanzenschutzamt
Wunstorfer Landstr. 9
30453 Hannover

Postfach 91 08 10
30428 Hannover

Telefon : 0511 4005-2117
Zentrale : 0511 4005-0
Fax : 0511 4005-2120
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.