Webcode: 33002848

Betriebsführung Rind – Wie “Sender“ und “Empfänger“ die gleiche Sprache sprechen

Gestern haben Sie den Mitarbeitern gesagt, dass sie die Kälberiglus dick einstreuen sollen. Sie biegen um die Ecke und sehen, dass die Einstreu feucht ist. „Das war nicht genug Einstreu“, denken Sie und kochen vor Wut. „Kein Wunder, dass die Kälber krank werden.“ Die Anweisung, die Kälber dick einzustreuen, ist sehr subjektiv. Jeder empfindet die Anweisung „dick einstreuen“ anders. Nicht selten entstehen im Arbeitsalltag solche Missverständnisse und aufgrund dessen Streitigkeiten zwischen Chef und Mitarbeitern.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie Ihr Team mehr dazu bringen können, das zu tun, was Sie möchten. Referentin Svenja Pein, Herdenmanagerin aus Schleswig-Holstein und Journalistin bei der top agrar, wird Ihnen die wichtigsten Werkzeuge in der mündlichen Kommunikation vorstellen und wertvolle Anregungen zum Einsatz verschiedener Hilfsmittel, wie schriftliche Standard-Arbeitsanweisungen, geben.

Mit vielen praktischen Beispielen und einfach umzusetzenden Anregungen für die Arbeit im eigenen Betrieb.

Die Seminarkosten betragen 95,00 € zzgl. Verpflegung

Programm

17.01.2019

09.00 - 15.30 Uhr
Betriebsführung Rind – Wie “Sender“ und “Empfänger“ die gleiche Sprache sprechen
Sabine Oertzen , LWK Niedersachsen
(M. Sc. agr) Svenja Pein

Datum:
17.01.2019

Anmeldeschluss:
07.01.2019

Gebühr:
95,00 Euro

Freie Plätze:
20

Ort:
Grünes Zentrum Sulingen, Seminarraum der Landwirtschaftskammer
Galtener Str. 20
27232 Sulingen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Sabine Oertzen
Beraterin Unternehmensberatung

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-145
Zentrale : 05021 9740-0
Fax : 05021 9740-129
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.