Webcode: 33002853

Landwirtschaft und Umweltschutz – Was bedeutet das eigentlich und wie gehe ich damit um?

Inzwischen gehört es zum Alltag vieler Landwirte, sich neben der täglichen Arbeit auf dem Acker, im Stall und im Büro auch mit kritischen Aussagen zum Umweltschutz auseinander zu setzen. Nur selten ist dabei Zeit, um sich genauer mit dieser Kritik zu beschäftigen und angemessen darauf einzugehen. Viele Punkte sind dabei auch weit vom Alltag auf den Höfen entfernt, haben aber doch direkte Auswirkungen auf den eigenen Betrieb.

Oftmals stellen sich dann folgende Fragen: Worum geht es in dieser Diskussion überhaupt? Was kann ich mit welchen Konsequenzen ändern? Wie gehe ich mit der Kritik angemessen um?

Diese Fragen sollen im Rahmen des Seminars erörtert und beantwortet werden. Den öffentlichen Forderungen und Kritikpunkten soll der passende Kontext gegeben werden und Möglichkeiten, aber auch die Hindernisse auf den Betrieben aufgezeigt werden. Abschließend soll durch Kommunikationsübungen der Umgang mit kritischen Diskussionen geübt werden.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
M.Sc. agr.
Hauke Ahnemann
Berater Projektbearbeitung DiverIMPACTS, Nährstoffmanagement, Klärschlamm, Greening

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-126
Zentrale : 05021 9740-0
Mobil : 0170 1708 502
Fax : 05021 9740-125
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.