Webcode: 33002861

Seminar zur Pflanzenproduktion; Leben mit der Düngeverordnung

Die Düngeverordnung erfordert, dass die Effizienz der Nährstoffversorgung immer weiter verbessert wird. Nur, wenn die eingesetzten Nährstoffe auch optimal zur Wirkung kommen, ist eine hohe Nährstoffeffizienz möglich.

Ulrich Lossi, zuständig für Agrartechnik, Pflanzenproduktion und neue Energien bei der DEUAL Nienburg zeigt auf, wie die Ausbringung der Mineraldünger optimiert werden kann. Es werden Zusammenhänge der Düngerqualität, Streutechnik und besonders der optimalen Einstellung der Düngerstreuer dargestellt.

Im einem zweiten Teil zeigt Stefan Landsberg Optimierungsmöglichkeiten der organischen Düngung auf. Die Familie Landsberg betreibt in Syke-Gessel neben einem Ackerbaubetrieb auch ein landwirtschaftliches Lohnunternehmen. Stefan Landsberg wird über die praktischen Erfahrungen mit den Strip Till verfahren berichten. Dieses Verfahren wird für Mais, Rüben und Raps eingesetzt. Weiter kann von den Erfahrungen mit einem Scheibenschlitzgerät für Getreide und Grünland berichtet werden. Auf unbestelltem Ackerland wird eine Kombination aus Gülleausbringung und Kurzscheibenegge eingesetzt. 

Hohe Effizienz in der Stickstoffdüngung im Getreide, erfordern extreme Wetterereignisse eine Anpassung in der Stickstoffdüngung? Lüder Cordes wird anhand mehrjähriger Versuchsergebnisse zur Düngung aufzeigen, ob und wie Landwirte reagieren können das Anbaurisiko zu begrenzen.

Keine Teilnahmegebühr für Mitglieder im Arbeitskreis Ackerbau.

Seminarkosten für Nichtmitglieder 30,00 € zzgl. Verpflegungspauschale

Programm

17.01.2019

09.00 - 13.00 Uhr
Seminar zur Pflanzenproduktion; Leben mit der Düngeverordnung
Lüder Cordes , LWK Niedersachsen
Stefan Landsberg
Ulrich Lossie, DEULA-Nienburg GmbH

Datum:
17.01.2019

Anmeldeschluss:
11.01.2019

Gebühr:
30,00 Euro

Freie Plätze:
49

Ort:
Gasthaus Dahlskamp
Verdener Str. 18
27232 Sulingen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing.
Lüder Cordes
Berater Pflanzenbau und Pflanzenschutz

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-132
Zentrale : 05021 9740-0
Mobil : 0152 5478 2246
Fax : 05021 9740-138
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.