Webcode: 33002880

Notfallmanagement - rechtzeitig und richtig

Jede/r landwirtschaftliche Unternehmer/In kann urplötzlich erkranken, verunglücken oder schlimmstenfalls sogar sterben. Damit in solchen Fällen der Betrieb ohne größere Probleme fortgeführt werden kann und die Familie handlungsfähig bleibt, empfiehlt es sich einen Notfallordner anzulegen. 

Darin sollten alle wichtigen Anweisungen und Informationen enthalten sein, die Angehörige und andere Vertrauenspersonen in die Lage versetzen, sofort die Vertretung des Betriebsleiters zu übernehmen und den Betriebsablauf sicherzustellen.

Der Notfallordner gibt den Vertretern eine erste Orientierung und ist als Hilfestellung während der Abwesenheit des Betriebsleiters zu verstehen.

Die Teilnehmer erhalten u. a. auch wertvolle Hinweise zum deutschen Betreuungsrecht (z. B. Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung).

Programm

12.02.2019

09.30 - 12.30 Uhr
Vorstellen des Notfallordners anhand eines Beispielbetriebes
Stefan Müller , LWK Niedersachsen

26.02.2019

09.30 - 12.30 Uhr
Fertigstellung des Notfallordners, Betreuungsrecht, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht
Stefan Müller , LWK Niedersachsen

Datum:
Die Veranstaltung findet an 2 Tagen im Zeitraum 12.02.2019 bis 26.02.2019 statt, siehe Erläuterung links.

Anmeldeschluss:
05.02.2019

Gebühr:
90,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Ort:
Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dipl.-Ing. agr.
Stefan Müller
Betriebswirtschaft, Förderung, Sozioökonomische Beratung

Bezirksstelle Osnabrück
Am Schölerberg 7
49082 Osnabrück

Telefon : 0541 56008-162
Zentrale : 0541 56008-0
Fax : 0541 56008-99162
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.