Webcode: 33002898

Direktvermarktung - von der Weide auf den Teller

Mit steigender Tendenz bevorzugen Verbraucher landwirtschaftliche Produkte aus der Region. 

Auf Frische und Transparenz der Herkunft wird immer mehr Wert gelegt. Landwirte, die ihre Produnkte auf kurzen Wegen vermarkten wollen, beliefern Wochenmärkte oder den Lebensmitteleinzelhandel oder entscheiden sich zusätzlich für eine hofeigene Weiterverarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen. Ihre Einkommenssituattion können sie, gerade in Krisenzeiten, mit der Verarbeitung und dem direkten Absatz ihrer Produkte verbessern.

Dieses Seminar richtet sich an alle Fleisch produzierenden Landwirte und Halter von Weidetieren (Fleischrinder, Gehegewild, Schafe, Ziegen etc.), die mit dem Gedanken spielen, eine Direktvermarktung aufzubauen. Der Kurs vermittelt hierzu das Basiswissen.

Programm

22.02.2019

10.00 - 16.30 Uhr
Direktvermarktung - von der Weide auf den Teller
- persönliche und betriebliche Vorraussetzungen
- rechtliche Grundlagen
- behördliche Vorgaben
- Gebäudeausstattung
- Lebensmittelrecht
- Hygienekonzepte
- Arbeitszeit
- Standort
- Wirtschaftlichkeit und Finanzierbarkeit
- Marketing, Absatzwege
- Praktikerbericht

Datum:
22.02.2019

Anmeldeschluss:
12.02.2019

Kosten:
Gebühren95,00 Euro
Verpflegung17,00 Euro
Gesamtgebühr112,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
30

Ort:
Landwirtschaftliches Bildungszentrum (LBZ) Echem
Zur Bleeke 6
21379 Echem
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Susan Wohlmuth-Meinicke
Tierärztin, Koordinatorin Lehrwerkstatt Rind

Telefon : 04139 698-113
Zentrale : 04139 698-0
Fax : 04139 698-100
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.