Webcode: 33002918

Top-fit im Milchvieh-Fütterungsmanagement!

Das Seminar richtet sich an Milchviehhalter, die sich um ihre Fütterung selbst kümmern wollen und ihre Rationen auf der Basis des Rationsplaners (Fütterungsprogramm) eigenständig rechnen können.

Programm

23.11.2018

09.30 - 13.00 Uhr
Rationskontrolle - Controlling in der Fütterung
Vorstellung des "Rationsplaners Emsland", Rationsgestaltung, Rationskennziffern, Anatomie des Wiederkäuers

30.11.2018

09.30 - 13.00 Uhr
Grundlagen der Milchviehfütterung
Nährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiß)
- Rund um den Pansen
- Verdauung im Darm

21.12.2018

09.30 - 13.00 Uhr
Grundlagen der Milchviehfütterung
Mineralstoff-, Spurenelement-, Vitamin- und Wirkstoffversorgung

11.01.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Fütterungsbedingte Krankheiten
Trockensteher richtig vorbereiten

25.01.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Tränkewasser, das wichtigste Futtermittel
Mischration - Kompakt-TMR
Einsatz von Nebenprodukten
Vorstellung Teilnehmerrationen

08.02.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Hohe Leistungen absichern durch richtige Kraftfuttervorlage/-konzepte
Futterkomponenten
Top-Dressing: Propylenglycol, Glycerin geschütztes Fett, UDP, Niacin, Hefen, Pansenpuffer, Entgiftungsmittel
Vorstellung Teilnehmerrationen

22.02.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Grundfutterwerbung - Silagelagerung
(Alfons Fübbeker)

01.03.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Praktische Demonstration zum Futtercontrolling
Treffen direkt auf dem Praxisbetrieb
Hilfsmittel zur Beurteilung und Kontrolle der Stoffwechsellage, Zwischenbericht, Übungen BCS, Kuhsignale, Kotkontrolle, Schüttelbox, Qualitätskontrolle von Mischrationen, Futterprotokolle, Silagelagerung, Vorschub etc.

08.03.2019

09.30 - 13.00 Uhr
Spezielle Fütterungsfragen
- Fütterung in der Jungviehaufzucht
- Erfahrungen mit Shredlage
Vorstellung Teilnehmerrationen
Beantwortung offener Fragestellungen
abschließender Erfahrungsaustausch mit Lehrgangsauswertung

Datum:
Die Veranstaltung findet an 9 Tagen im Zeitraum 23.11.2018 bis 08.03.2019 statt, siehe Erläuterung links.

Anmeldeschluss:
16.11.2018

Gebühr:
355,00 Euro

PFEIL-Förderung wurde bewilligt

Die Gesamtgebühr beträgt 355,00€. Bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen reduziert sich der Betrag um 186,00€. Der Eigenanteil beträgt dann 169,00€.
Sie melden sich zunächst unter Anerkennung der vollen Teilnahmegebühr an und erhalten bei Vorliegen der Fördervoraussetzungen eine Rechnung nur über den Eigenanteil.
Die Fördervoraussetzungen sind:

  • Tätigkeit in der Land-, Forstwirtschaft, im Gartenbau oder Lohnunternehmen
  • Erster Wohnsitz, der Betriebssitz oder Arbeitsplatz in Niedersachsen
  • Das Unternehmen/der Betrieb muss unter 250 Beschäftigte haben
  • Teilnahme an mind. 80 % der Bildungsmaßnahme (sofern kein ärztl. Attest vorgelegt werden kann)



Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
15

Ort:
Bezirksstelle Emsland
An der Feuerwache 14
49716 Meppen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Dr. Hubert Kruse
Leiter Fachgruppe Betrieb/Tier

Bezirksstelle Emsland
An der Feuerwache 14
49716 Meppen

Telefon : 05931 403-125
Zentrale : 05391 403-100
Mobil : 0160 6356 786
Fax : 05931 403-111
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.