Webcode: 33003197

Lehrfahrt nach Iden - ein Eden für Kühe

Ziel der Reise ist die Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau in Iden (Sachsen-Anhalt). Iden ist weithin bekannt für seine beeindruckende Milchviehherde mit ihren außergewöhnlich hohen Lebensleistungen und ihrem hervorragenden Fütterungs- und Herdenmanagement.

Um den Teilnehmern insgesamt ein attraktives Programm zu bieten, besuchen wir auf der Hin- bzw. Rückreise außerdem eine Bio-Molkerei, die aufgrund der Initiative einer Milchliefergemeinschaft entstanden ist, und zwei weitere Milchviehbetriebe. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Programm, das auf der Internetseite der LWK hinterlegt ist.

Leistungen:

  • Fahrt laut Programm mit modernem Reisebus
  • 1 x Vortrag und Besichtigung der LLG Iden
  • 3 x Besichtigung weiterer Betriebe
  • 1 x Übernachtung inkl. Frühstück

Das Abendessen inkl. Getränke im Gasthof Gose ist nicht im Reisepreis enthalten.

Programm

13.03.2019

08.15 - 08.30 Uhr
Treffen an der Außenstelle Bersenbrück und Abfahrt
12.00 - 14.00 Uhr
Betriebsbesichtigung inkl. Verköstigung Bauernmeierei Hamfelder Hof
Der Meierei wird ökologisch bewirtschaftet.
Im August 2013 gründeten 23 Bioland-Betriebe die Hamfelder Hof Bauernmeierei GmbH & Co.KG. Zwei Jahre später am 01.August 2015 wurde die Meierei in Betrieb genommen. Derzeit wird die Meierei von 28 familiengeführten Betrieben im Umkreis von 150 km um die Meierei mit Biomilch beliefert. Unter der gemeinsamen Marke „Hamfelder Hof“ wird ausschließlich die selbst erzeugte Milch vermarktet. Neben Trinkmilch wird Naturjoghurt und Sauerrahmbutter hergestellt.
Bauernmeierei Hamfelder Hof, Dorfstr. 35, 31493 Mühlenrade, www.hamfelderhof.de
15.00 - 17.00 Uhr
Betriebsbesichtigung Milchhof Rodenwalde KG
Der Betrieb wird konventionell bewirtschaftet.
Es werden 1.880 Milchkühe gehalten und ca. 19 Mio. Liter im Jahr mit einem
2 x 24er Side-by-Side-Melkstand produziert. Im Transitstall werden frischmelkende und euterkranke Kühe in einem eigenen Melkstand gemolken. Neben den Kühen gehören 1.200 Jungrinder zum Betrieb. Der Milchhof beschäftigt 37 Mitarbeiter. Es ist eine eigene Biogasanlage vorhanden. Der Betrieb liegt im Biosphärenreservat und Trinkwasserschutzgebiet. In der Ausgabe der Fachzeitschrift „Elite Frauen“ aus Ja-nuar 2019 gibt es eine Reportage zum Milchhof Rodenwalde.
Milchhof Rodenwalde KG, Am Sportplatz 18, 19260 Rodenwalde, www.milchhof-rodenwalde.de
ab 19.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen und Übernachtung, Gasthof Gose ***
Gasthof Gose, Am Eichengrund 1, OT Ziegenhagen, 39579 Rochau, www.hotel-freizeit-gose.de
mit Bowling-Center, Sauna-u. Fitnessbereich

14.03.2019

ab 07.00 Uhr
Frühstück
ab 08.15 Uhr
Abfahrt vom Gasthof
ab 09.00 Uhr
Besuch der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau Zentrum für Tierhaltung und Technik Iden
„Alt, älter, Iden!“ so lautete der Titel einer Reportage über die LLG Iden in der Fachzeitschrift Elite 7/2017. Die 400-köpfige Milchviehherde in Iden ist außergewöhnlich. Hier lebt Charlotta (geb. 07.11.2001), die erste deutsche Kuh mit einer Lebensleitung über 200.000 kg Milch. Anfang 2018 gab es in Iden bereits über 105 Kühe, die eine Lebensleistung über 100.000 kg Milch erreicht haben. Weltweit liegt die Herde von Iden auf Platz 3 mit den meisten 100.000 kg - Kühen und das trotz alter Stallanlagen aus DDR-Zeiten. Im Schnitt der vergangenen sechs Jahre lag die Durchschnittsleistung bei den abgegangenen Kühen bei ca. 55.000 kg.
Thomas Engelhard als Experte für das Fütterungsmanagement und Hilmar Zawel als Herdenmanager tragen maßgeblich zu diesen beeindruckenden Leistungen bei und sind aufgrund ihres Wissens sehr gefragt. Dieses Wissen geben sie gerne weiter.
09.00 - 12.00 Uhr
Vortrag von Herrn Thomas Engelhard zu Fragen der Milchviehfütterung
12.00 - 12.45 Uhr
Mittagessen
12.45 - 14.15 Uhr
Besichtigung der Milchviehanlage in Iden mit Hilmar Zarwel
ab 14.30 Uhr
Abfahrt
15.30 - 17.00 Uhr
Betriebsbesichtigung Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier
Der Betrieb wird konventionell bewirtschaftet.
Es werden 725 Milchkühe gehalten. Gemolken wird in einem Melkkarussell (Innenmelker). Es ist eine eigene Biogasanlage vorhanden. Zur Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier gehört als 100% iges Tochterunternehmen die Groß Chädener Bauerngesellschaft mbH & Co.KG. Gemeinsam wird eine Fläche von 3.400 ha bewirtschaftet. Unter anderem werden Lupinen, Raps und Zuckerrüben angebaut.
Es gibt 35 Beschäftigte und 3 Auszubildende.
Agrarerzeugergemeinschaft eG Pretzier, Königstedter Weg 4, 29410 Salzwedel
ab 21.00 Uhr
Ankunft an der Außenstelle Bersenbrück

Datum:
13.03.2019 - 14.03.2019

Anmeldeschluss:
01.03.2019

Kosten:
Gebühren155,50 Euro
Verpflegung32,00 Euro
Gesamtgebühr187,50 Euro

Zusätzlich bei Bedarf:
Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück37,50 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
AUSGEBUCHT!

Abfahrtsort:
Außenstelle Bersenbrück
Liebigstr. 4
49593 Bersenbrück
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Jutta Blome

Bezirksstelle Osnabrück
Außenstelle Bersenbrück

Liebigstr. 4
49593 Bersenbrück

Telefon : 05439 9407-13
Zentrale : 05439 9407-0
Fax : 05439 9407-39
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.