Webcode: 33003964

Thementag Bodenleben mit Maximilian Henne, GkB e.V.

Mit wegfallenden Optionen im Bereich des chemischen Pflanzenschutzes und immer schärferen Regularien zur Düngung rücken pflanzenbauliche Maßnahmen zur Kompensation dieser Lücken wieder in den Vordergrund. Großes Potenzial bergen dabei die Themenfelder „Boden“ und „Fruchtfolge“. So kann mit einem aktiven Bodenleben die N-Mineralisation gesteigert werden und gleichzeitig auch das Schadpotenzial bodenbürtiger Krankheiten reduziert werden. Eine weite Fruchtfolge kann zudem zur Fixierung von Stickstoff, dem Aufschluss von Phosphor und zur Reduktion des Schädlingsdrucks führen. Um hier die maximalen Vorteile zu nutzen, muss beides eng zusammenspielen, wie etwa im Direktsaat-System, wo fast komplett auf Bodenbearbeitung verzichtet wird und die Fläche durchgängig bewachsen ist.  
Wie groß diese Potenziale sind, wie sie in der Praxis erreicht werden können und wie es technisch zu lösen ist, soll am Thementag Bodenleben dargestellt werden. Während Maximilian Henne als Experte und Praktiker auf die Potenziale des Bodenlebens für den Ackerbau eingeht, wird Alexander Schierholz-Prilop vom Schierholzer Wiesenei seine Technik in der Praxis vorführen. Unterstützt wird der Thementag durch das Projekt „DiverIMPACTS“.

Programm

23.10.2019

10.00 - 10.05 Uhr
Begrüßung
Hauke Ahnemann , LWK Niedersachsen

10.05 - 11.00 Uhr
Der Boden als endliches Gut
Hauke Ahnemann , LWK Niedersachsen

11.00 - 12.00 Uhr
Strategien für ein aktives Bodenleben
Maximilian Henne

12.00 - 12.45 Uhr
Mittagspause mit Essen

12.45 - 13.00 Uhr
Wechsel zur Demonstrationsfläche

13.00 - 13.30 Uhr
Direktsaat in der Praxis
Maximilian Henne

13.30 - 13.45 Uhr
Vorstellung Schierholzer Wiesenei
Alexander Schierholz-Prilop

13.45 - 14.00 Uhr
Praxisvorführung Winterrogen-Direktsaat in Zwischenfrucht

ab 14.00 Uhr
Lockerer Ausklang


Datum:
23.10.2019

Anmeldeschluss:
09.10.2019

Kosten:
Gebühren10,00 Euro
Verpflegung10,00 Euro
Gesamtgebühr20,00 Euro

Der Betrag wird bar vor Ort erhoben

Ort:
Gastwirtschaft Sandmann
Bülten 17
49606 Eydelstedt
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
M.Sc. agr.
Hauke Ahnemann
Berater Projektbearbeitung DiverIMPACTS, Nährstoffmanagement, Klärschlamm, Greening

Bezirksstelle Nienburg
Vor dem Zoll 2
31582 Nienburg

Telefon : 05021 9740-126
Zentrale : 05021 9740-0
Mobil : 0170 1708 502
Fax : 05021 9740-125
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.