Webcode: 33004005

Fachforum Ökolandbau

Die nach wie vor steigende Zahl an ökologisch wirtschaftenden Betrieben zeigt, dass die Verbraucher den Mehrwert ökologischer Produkte honorieren und für steigende Umsatzzahlen auf Seiten des Handels sorgen. Der Mehrwert ökologischer Wirtschaftsweise beschränkt sich dabei nicht nur auf die Qualität der erzeugten Produkte, sondern auch auf positive Auswirkungen auf die Umwelt.

Die Bilanzierung dieser Effekte und Auswirkungen stellt die Praxis jedoch vor eine Herausforderung. Oft ist eine Bewertung aufgrund fehlender Vergleichbarkeit nicht möglich. Doch diese ist notwendig um Betriebe, die sich durch ihre Wirtschaftsweise von anderen unterscheiden, bewerten zu können. Auch für die Betriebe ergeben sich hierdurch spannende Möglichkeiten.

Neben dem Thema der Bilanzierung des Mehrwerts ökologischer Produktionsweise sollen zukünftige Handlungsstrategien für den Ackerbau thematisiert werden. Das Jahr 2019 als drittes Extremjahr in Folge, hat bei vielen Betrieben Spuren hinterlassen. Haben wir im vergangenen Jahr über Beregnungsmöglichkeiten berichtet, wird zunehmend klar, dass diese Maßnahmen nicht ausreichen um langfristig erfolgreich im Ackerbau zu sein.

Programm

21.11.2019

09.00 - 09.45 Uhr
Eröffnung Fachforum Ökolandbau 2019

09.45 - 10.00 Uhr
Begrüßung
Gerhard Schwetje , LWK Niedersachsen

10.00 - 10.10 Uhr
Aktuelles aus dem Fachbereich
Dr. Ulrich Klischat , LWK Niedersachsen

10.10 - 11.25 Uhr
Was Landwirtschaft wirklich leistet- Zur notwendigen Reform von Buchhaltung und Bilanz für eine ökologische-ökonomische Wende in der Landwirtschaft
Christian Hiß, Regionalwert AG

11.25 - 12.00 Uhr
Striegeln von Zuckerrüben - geht das? Erfahrung aus dreijährigen Versuchen
Markus Mücke , LWK Niedersachsen

12.00 - 13.30 Uhr
Mittagspause

13.30 - 14.45 Uhr
Acker- und pflanzenbauliche Strategien im ökologischen Landbau zur Vermeidung von Hitze- und Trockenstress
Prof. Dr. Knut Schmittke, Hochschule Dresden

14.45 - 15.15 Uhr
Wasserschonender Anbau von Öko-Zuckerrüben - Wie gelingt die Unkrautregulierung?
Moritz Reimer

15.15 - 15.45 Uhr
Sortenmischungen bei Öko-Winterweizen - Einfluss auf Blattkrankheiten und Kornqualitäten
Florian Rohlfing , LWK Niedersachsen


Datum:
21.11.2019

Kosten:
Die Teilnahme ist kostenfrei
Verpflegung8,00 Euro
Gesamtgebühr8,00 Euro

Der Betrag wird bar vor Ort erhoben

Ort:
Hotel Hennies
Hannoversche Straße 40
30916 Isernhagen
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:
nicht erforderlich

Unsere Partner und Sponsoren:
Land & Forst
Landvolk Niedersachsen - Landesbauernverband e. V.


Ansprechpartner/in:
Anna Evertz
Beraterin Ökologische Tierhaltung, Umstellungsberatung

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Wunstorfer Landstr. 9
30453 Hannover

Postfach 269
30002 Hannover

Telefon : 0511 3665-4494
Zentrale : 0511 3665-0
Mobil : 0172 6401 559
Fax : 0511 4005-2120
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.