Webcode: 33004979

Starterseminar für die Tierwohlförderung T2/T3/T4

Zur Förderung einer besonders tiergerechten Haltung von Sauen, Ferkeln und Mastschweinen auf freiwilliger Basis gewährt das Land Niedersachsen Zuwendungen nach der Richtlinie Tierwohl.

Der Verpflichtungszeitraum, in dem die Fördervoraussetzungen eingehalten werden müssen, beträgt ein Jahr und beginnt mit dem 01. Dezember im Jahr der Antragstellung. Bedingung für die Förderung ist u.a., dass die beantragten Tiere von einem Betrieb stammen müssen, der an einer anerkannten Beratung zum Tierwohl in der Ferkelaufzucht bzw. bei der Haltung von Mastschweinen teilgenommen hat. Außerdem muss jeder Neu-Antragsteller bzw. Ferkellieferant an einem Starterseminar für die Tierwohlförderung teilgenommen haben. 

Themenvorträge:

  • Grundlagen der Fördermaßnahmen Schweine
  • Kupierverzicht in Deutschland- Ergebnisse aus den zahlreichen Projekten / Praktische Erfahrungen mit freier Abferkelung
  • Wechselspiel Schwanzbeißen und Tiergesundheit – Tiergesundheitsplan, Vorbereitung, Konsequenzen bei Problemen
  • Reduzierung des Schwanzbeißrisikos- Schwachstellen finden und abstellen
  • Betriebsrundgang
  • Halten von unkupierten Schweinen – Erfahrungen und Tipps eines Schweinehalters
  • Erfahrungsaustausch der Teilnehmer

 


Die Kosten für das Seminar betragen 125 € incl. Tagungsverpflegung und Mittagessen.

Die Veranstaltung hat leider bereits stattgefunden bzw. begonnen. Bitte wenden Sie sich für eine weitere, ähnliche oder Folgeveranstaltung an den/die Ansprechpartner/in.

 


Ansprechpartner/in:
M.Sc. agr.
Dr. Heiko Janssen
Leiter Sachgebiet Tierhaltung

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Mars-la-Tour-Str. 6
26121 Oldenburg

Postfach 25 49
26015 Oldenburg

Telefon : 0441 801-637
Zentrale : 0441 801-0
Fax : 0441 801-634
E-Mail :
V-Card : Herunterladen


Unser Qualitätsmanagement

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen ist als Träger nach AZAV zertifiziert, sowie das Landwirtschaftliche Bildungszentrum LBZ Echem zusätzlich nach DIN ISO 9001.