Webcode: 33000886

Belichtung im Zierpflanzenbau - fit für die Zukunft

Seit mehr als 70 Jahren wird Licht als Wachstumsfaktor im Zierpflanzenbau gezielt eingesetzt, um das Blühen, die Größe und die Qualität der produzierten Pflanzen zu beeinflussen. In manchen Produktionsbereichen ist künstliche Zusatzbelichtung schon nicht mehr wegzudenken, in anderen wird sie aus Kostengründen immer wieder in Frage gestellt. Moderne Entwicklungen, wie die der Hochleistungs-LED, lassen dabei die Möglichkeiten des Kunstlichteinsatzes in einem „neuen Licht“ erscheinen. Darüber hinaus lassen Rahmenbedingungen, wie die Entwicklung der Energiekosten, des Energiemanagements im Betrieb, veränderte Gewächshauskonstruktionen oder Marktanforderungen das Interesse an dem Thema wieder aufleben.

In diesem Seminar stehen der Wachstums- und Steuerungsfaktor Licht sowie die vielfältigen Möglichkeiten des Kunstlichteinsatzes im Fokus. Die Teilnehmer werden fit gemacht, den wertvollen und anspruchsvollen Faktor zu verstehen und möglichst optimal zu nutzen. Moderne Belichtungssysteme, Lampen und Leuchten (nicht nur LED) werden gezeigt und beurteilt. Wie wird Licht und Strahlung gemessen und wie werden Messwerte beurteilt? Welche Möglichkeiten der technischen Belichtungssteuerung mit Hilfe des Klimacomputers gibt es und worauf muss man achten? In praktischer Anschauung sollen all diese Fragen beantwortet werden. Letztendlich soll versucht werden, den Kunstlichteinsatz ökonomisch zu bewerten.

Das Seminar vermittelt folgende Inhalte:
 

  • Licht als vielfältiger Wachstumsfaktor
  • Licht als Steuerungsfaktor im Zierpflanzenbau
  • Assimilationslichteinsatz
  • Langtagbelichtung und Verdunklung
  • Belichtungstechnik
  • Moderne Lampen und Leuchten
  • Messung von Licht und Strahlung
  • Ökonomische Bewertung des Kunstlichteinsatzes

Programm

12.09.2017

09.00 - 16.30 Uhr
Belichtung im Zierpflanzenbau – fit für die Zukunft
Dr. Dirk Ludolph, LWK Niedersachsen

Datum:
12.09.2017

Anmeldeschluss:
29.08.2017

Gebühren:
120,00 Euro

Sie erhalten nach der Veranstaltung eine Rechnung

Freie Plätze:
19

Ort:
Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Hannover-Ahlem
Heisterbergallee 12
30453 Hannover-Ahlem
Auf der Karte zeigen

Anmeldung:

Ansprechpartner/in:
Erika Brunken
Leiterin Niedersächsische Gartenakademie

Geschäftsbereich Gartenbau
Hogen Kamp 51
26160 Bad Zwischenahn-Rostrup

Telefon : 04403 9796-32
Zentrale : 04403 9796-0
Mobil : 0152 5478 2084
Fax : 04403 9796-62
E-Mail :
V-Card : Herunterladen