Webcode: 01037579

Kälberaufzuchtfutter von Mai bis Juni 2020 überprüft

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen teilt mit, dass der Verein Futtermitteltest zehn Ergänzungsfutter für Aufzuchtkälber von Mai bis Juni 2020 überprüft hat. Die Futter waren mit 18 bis 20 % Rohprotein deklariert. Die angegebenen Energiegehalte reichten von 10,8 bis 11,3 MJ ME/kg. Ein Futter war für den Einsatz in Betrieben, die nach EU-Öko-Verordnung wirtschaften, bestimmt.

Bei der Prüfung der Inhaltsstoffe und Einhaltung der Deklaration wurden keine Abweichungen festgestellt. Aus der fachlichen Bewertung nach Einsatzzweck resultierte für neun Futter eine Einordnung in Gruppe 1. Ein Futter wurde wegen eines leichten Untergehalts an Rohprotein und eines Untergehaltes an Calcium in Gruppe 2 eingestuft. Bei drei anderen Futtern wurden eine Überschreitung des Energiegehaltes, ein knapper Calciumgehalt bzw. ein leichter Rohprotein-Übergehalt festgestellt, was aber allein noch nicht zur Abwertung führte. Die Fütterungsempfehlungen sahen meist eine Futtermenge pro Tag (1 bis 2,5 kg) vor, bei drei Futtern wurde lediglich auf den Einsatz nach Rationsberechnung verwiesen. Für eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung der Kälber reicht der Hinweis auf den Einsatz nach Rationsberechnung nicht aus, eine Angabe zur Einsatzmenge ist sinnvoll. In drei Fällen wurden genaue Angaben zum Anteil der verwendeten Komponenten gemacht.

Diese Testergebnisse gelten nur für die geprüften Mischfutter und lassen keine Rückschlüsse auf die übrige Produktpalette der beteiligten Hersteller zu.


Kontakt:
Andrea Meyer (Geschäftsbereich Landwirtschaft, Fachbereich 3.5)
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 22.10.2020