Webcode: 01037589

Maissilage- und Frischmaisqualität 2020: Erste Auswertung

Die ersten Maissilageergebnisse der LUFA Nord-West liegen vor. Gegenüber dem letzten Jahr sind die 332 Proben im Mittel um rund 1 % trockener. Der Stärkegehalt liegt mit fast 27 % in der TS zwar etwas über dem Wert aus 2019, erreicht aber nicht das Niveau der Jahre vor der Dürre. Der Energiegehalt ist noch einmal leicht gesunken und beträgt 6,5 MJ NEL/kg TS, der Rohfasergehalt liegt bei 20,6 %.

Mit 35,7 % TS ist der Frischmais deutlich trockener als im Vorjahr. Die 458 Proben enthalten im Mittel rund 25 % Stärke. Der Energiegehalt von 6,4 MJ NEL/kg TS hat sich nicht verändert.

Die GfE (Gesellschaft für Ernährungsphysiologie) hat eine neue Gleichung zur Schätzung der umsetzbaren Energie (ME) von Maisprodukten auf Basis von Verdaulichkeitsmessungen abgeleitet. Diese Schätzgleichung, in die die Parameter ELOS, ADFOM, Rohfett, Rohprotein und Rohfaser einfließen, wird seit dieser Saison verwendet.


Kontakt:
Andrea Meyer (Geschäftsbereich Landwirtschaft, Fachbereich 3.5)
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 27.10.2020



PDF: 34699 - 117.32421875 KB   Frischmais 23.10.2020   - 117 KB