Webcode: 01035657

Kann das Futtermittel beanstandet werden? Toleranzen und Analysenspielräume (Stand Juni 2019) für Einzel- und Mischfuttermittel

Wenn ein Landwirt wissen möchte, ob sein geliefertes Futter der Deklaration auf dem Lieferschein entspricht, muss eine Probe in einem Labor untersucht werden. Um die Ergebnisse später bei möglichen Rechtsstreitigkeiten verwenden zu können, ist ein amtlicher Probenehmer einzuschalten. Um zu prüfen, ob der Befund der Futtermittelanalyse mit der Deklaration übereinstimmt, muss der Landwirt die futtermittelrechtlichen Toleranzen kennen. Handelt es sich um einen Zusatzstoff, sind darüber hinaus die Analysenspielräume von Bedeutung.  Diese werden vom VDLUFA regelmäßig überarbeitet.

Den gesamten Artikel entnehmen Sie bitte der angehängten pdf-Datei.


Kontakt:
Andrea Meyer (Geschäftsbereich Landwirtschaft, Fachbereich 3.5)
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 01.08.2019