Webcode: 01035804

Leistungen von Kastraten und weiblichen Mastschweinen - Ergebnisse aus Fütterungsversuchen der LPA Quakenbrück

Sechs Mastversuche aus den Jahren 2017 bis 2019 wurden zusätzlich nach Geschlechtern ausgewertet. Wichtige Merkmale der Mastleistung und Schlachtkörperbewertung sind nachfolgend dargestellt.

Die Versuche wurden mit unterschiedlichen Fütterungskonzepten und Genetiken durchgeführt und sind deshalb nicht miteinander vergleichbar. Die Auswertung nach Geschlechtern zeigt, wie stark sich die Leistungen in den jeweiligen Merkmalen unterscheiden können. Die Tiere wurden trocken ad libitum gefüttert und in Einzelbuchten gehalten.

Tabelle 1: Versuch 1 und 2 (Genetik db77 x BHZP Viktoria)

 

Versuch 1

Versuch 2

 

Kastraten

weiblich

Kastraten

weiblich

Tageszunahmen                            g

1105

1015

1075

1016

Futteraufwand/kg Zuwachs      kg

2,55

2,49

2,55

2,43

Futter/Tag                                    kg

2,80

2,53

2,73

2,47

Schlachtkörpergewicht              kg

95,8

95,3

94,2

94,9

Schlachtausbeute                        %

77,3

78,1

77,4

77,6

Speckmass                                 mm

15,1

13,1

14,3

12,8

Fleischmass                               mm

63,9

65,5

66,2

67,3

MFA Bauch                                   %

55,8

59,5

57,2

59,8

Indexpunkte/kg

0,992

1,025

1,006

1,020

 

Tabelle 2: Versuch 3 und 4 (Genetik PI Select x TN 70)

 

Versuch 3

Versuch 4

 

Kastraten

weiblich

Kastraten

weiblich

Tageszunahmen                            g

1021

924

1011

911

Futteraufwand/kg Zuwachs      kg

2,45

2,45

2,63

2,56

Futter/Tag                                    kg

2,50

2,27

2,66

2,33

Schlachtkörpergewicht              kg

96,2

97,0

96,8

95,7

Schlachtausbeute                        %

78,4

79,0

78,4

78,8

Speckmass                                 mm

14,9

13,1

15,5

13,3

Fleischmass                               mm

66,6

67,1

65,0

66,7

MFA Bauch                                   %

56,9

58,5

55,5

59,6

Indexpunkte/kg

0,996

1,011

0,976

1,008

 

 Tabelle 3: Versuch 5 und 6 (Genetik PI x Danzucht)

 

Versuch 5

Versuch 6

 

Kastraten

weiblich

Kastraten

weiblich

Tageszunahmen                            g

992

921

1090

1004

Futteraufwand/kg Zuwachs      kg

2,63

2,55

2,41

2,36

Futter/Tag                                    kg

2,60

2,34

2,62

2,36

Schlachtkörpergewicht              kg

98,2

96,2

95,7

95,2

Schlachtausbeute                        %

79,0

79,7

77,2

78,2

Speckmass                                 mm

16,6

13,2

15,8

13,6

Fleischmass                               mm

65,2

66,8

63,2

65,7

MFA Bauch                                   %

53,9

59,1

54,7

58,7

Indexpunkte/kg

0,981

1,020

0,976

1,018

 

Im Mittel fraßen die Kastraten rund 270 g Futter/Tag mehr als die weiblichen Tiere und erzielten 84 g höhere Tageszunahmen. Gleichzeitig benötigten sie je kg Zuwachs 50 g mehr Futter. In der Schlachtkörperbewertung punkteten die weiblichen Tiere durchweg. So hatten sie 2,2 mm weniger Speck und 2,5 mm mehr Fleisch, die Indexpunkte/kg lagen im Durchschnitt um 0,042 höher.


Kontakt:
Andrea Meyer (Geschäftsbereich Landwirtschaft, Fachbereich 3.5)
Fütterung von Rindern und Schweinen, Futterberatungsdienst e.V.
Telefon: 0511 3665-4479
Telefax: 0511 3665-4525
E-Mail:


Stand: 09.09.2019