Webcode: 01016473

Das Beratungsangebot der LWK Niedersachsen zum Pflanzenschutz im Gemüsebau

Den niedersächsischen Betrieben soll regionsspezifische Unterstützung bei der Produktion ihres qualitativ hochwertigen Gemüses angeboten werden. Hierfür wurden von der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für den Bereich Gemüsebau zwei Beratungsangebote zusammengestellt.

Umfangreiche Informationen bietet das attraktive Beratungspaket für den Pflanzenschutz im Gemüsebau:

  • Hinweis zum Integrierten Pflanzenschutz im Gemüsebau, also aktuelle Informationen zum Auftreten von Schaderregern, Änderungen in der Zulassungssituation und Besonderheiten in den Kulturen mit mindestens 20 Ausgaben pro Jahr, die wahlweise per Mail oder Fax versendet werden.
  • Kulturspezifische Pflanzenschutzmittelzulassungslisten auf der Internetseite www.ISIP.de, die reglmäßig aktualisiert werden, außerdem ein Archiv mit den Versionen der zurückliegenden Monate.
  • Viele weitere Zusatzinformationen wie
    • Aktuelle Artikel
    • Versuchsergebnisse
    • Kulturbaum
    • Entwicklungsstadien von Kulturpflanzen (BBCH-Skalen)
    • Pflanzenschutzmittelauflagen und -anwendungsbestimmungen
    • Zulassungen nach Art. 53 VO (EG) Nr.1107/2009
    • Mögliche Genehmigungen nach §22(2) PflSchG
  • Managementbroschüre, in der auf über 200 Seiten im Format DIN A4 gemüsebaulich praxisrelevante Informationen aus den Bereichen des Pflanzenbaus und Pflanzenschutzes z. B. zu Düngung, Beregnung, Grundlagen des Pflanzenschutzes, Kulturinformationen und Beschreibung der wichtigsten Krankheiten und Schädlinge sowie Qualitätsnormen und Vermarktung zusammengestellt worden sind.

Die Kosten für dieses komplette Paket betragen pro Jahr:

Landwirte und Anbauer in Niedersachsen (Kammerbeitragzahler) 127,05 Euro
Andere (Firmen, Handel und Industrie) 231 Euro

Alternativ dazu bieten wir Ihnen den ISIP-Zugang zu den Gemüsebau-Zulassungslisten zusammen mit einigen Zusatzinformationen im Internet separat an:

  • Kulturspezifische Pflanzenschutzmittelzulassungslisten auf der Internetseite www.ISIP.de, die regelmäßig aktualisiert werden, außerdem ein Archiv mit den Versionen der zurückliegenden Monate.
  • Zusatzinformationen wie
    • Kulturbaum
    • Entwicklungsstadien von Kulturpflanzen (BBCH-Skalen)
    • Pflanzenschutzmittelauflagen und -anwendungsbestimmungen
    • Mögliche Genehmigungen nach §22(2) PflSchG.

Die Kosten für diese Variante betragen pro Jahr:

Landwirte und Anbauer in Niedersachsen (Kammerbeitragzahler) 44,10 Euro
Andere (Firmen, Handel und Industrie) 88,20 Euro

Falls im Folgejahr kein Abonnement mehr gewünscht wird, genügt die schriftliche Kündigung bis zum 31.12. des laufenden Kalenderjahres.

Betriebe, die eines unserer Beratungsangebote nutzen möchten, senden bitte den entsprechenden Abonnementantrag ausgefüllt per Brief, Fax oder eingescannt per Mail zurück.


Kontakt:
Dr. Alexandra Wichura
Fachreferentin Pflanzenschutz im Gemüse- und Obstbau
Telefon: 0511 4005-2173
Telefax: 0511 4005-3173
E-Mail:
Sabine Brinkmann
Pflanzenschutz im Gemüse- und Obstbau
Telefon: 0511 4005-2183
Telefax: 0511 4005-2120
E-Mail:


Stand: 25.09.2020