Webcode: 01036859

Zwischenfruchtanbau - reine Vorgabenerfüllung oder wichtiger denn je?

Der Zwischenfruchtanbau ist eine wichtige Maßnahme zur Förderung der Biodiversität bei gleichzeitiger Vermeidung von Nährstoffverlusten. Zudem dient er dem Erosionsschutz, dem Humusaufbau, phytosanitären Zwecken und vielem mehr. Auf der einen Seite politisch gefordert, auf der anderen Seite in der freien Gestaltung des Anbaus eingeschränkt, erfordert die Auswahl der richtigen Arten Fingerspitzengefühl. Eine sowohl an die rechtlichen und klimatischen Rahmenbedingungen als auch an die betrieblichen Erfordernisse angepasste Gestaltung des Anbausystems bildet die Grundlage für einen erfolgreichen Zwischenfruchtanbau. Was Sie bei der Artenwahl, auch im Hinblick auf Leguminosen, berücksichtigen müssen, lesen Sie im beigefügten Artikel.


Kontakt:
Annette Hoffmann
Fachbereich Pflanzenbau
Telefon: 0511 3665-4446
Telefax: 0511 3665-4508
E-Mail:
Joerg Schaper
Berater Pflanzenbau
Telefon: 05551 6004-330
Telefax: 05551 6004-311
E-Mail:


Stand: 26.06.2020