Webcode: 01035119

Ackergras im Silo

Viele Feldgrasbestände sind bereits abgeerntet worden. Das noch stehende Ackergras sollte nun bei noch guter Qualität und mit hohem bis sehr hohem Ertrag bis Anfang Mai geerntet werden.

 

Die Erntesaison für die Rindviehhalter in Niedersachsen begann mit der Futterroggen- und Grünroggenernte vor Ostern. Auch die meisten mit Welschem Weidelgras bestellten Feldgrasbestände sind während und nach Ostern bei günstiger Witterung bis 25. April einsiliert worden. Die noch stehenden Feldgrasbestände sollten nun mit hohem bis sehr hohem Ertrag und bei noch guter Qualität bis Ende April geerntet werden.                               

Ergebnisse vom 24./25. April

Die Ertragsentwicklung der Ackergrasbestände war in den vergangenen (16./17. KW) Wochen günstig, ebenso konnten die Rohfaserwerte deutlicher zulegen, als erwartet, so dass die Einsilierung der Ackergräser in der aktuellen Kalenderwoche auch mit Blick auf die sehr günstige Wetterlage für ein rasches Welken genau richtig war.

Bis Ende April sollten die verbliebenen Feldgrasbestände nun einsiliert werden, auch wenn die Ertragsentwicklung im Einzelfall noch nicht zufriedenstellend ist. Das am Wochenende 27./28. April angekündigte durchwachsene Wetter wird den Reifeprozess kaum aufhalten, es können aber noch bessere Witterungsbedingungen abgewartet werden, die sich wohl bis zum 29./30. April wieder einstellen werden.

 

Die Prognose des DWD zeigt in der aktuellen Woche bis 02. Mai eine deutliche Ertrags-entwicklung. Die Rohproteingehalte (XP% i.T.) fallen dadurch deutlicher ab, die meisten Bestände halten aber noch Rohfaserwerte unterhalb 24% XF% i.T. bis Ende April.

 


Kontakt:
Gerd Lange
Berater Grünland und Naturschutzprogramme
Telefon: 04271 945-224
Telefax: 04271 945-222
E-Mail:
Meike Backes
Leiterin Fachbereich Grünland und Futterbau
Telefon: 0511 3665-4453
Telefax: 0511 3665 4508
E-Mail:


Stand: 29.04.2019



PDF: 31905 - 242.724609375 KB   Tabelle Ackergras 04.2019   - 243 KB