Webcode: 01034024

Ackerbohnenganzpflanzen silieren und Futterlücken auffüllen

Nicht nur Getreide, sondern auch Ackerbohnen lassen sich sowohl dreschen  auch als Ganzpflanze silieren. Durch die anhaltende Trockenheit werden Futtervorräte knapp. Damit fällt die Entscheidung für eine Silierung der ganzen Pflanze leichter.

Die Feldversuchsstation für Grünlandwirtschaft und Rinderhaltung hat dazu zweijährige Ergebnisse erarbeitet, in denen die Silierfähigkeit und die Gärqualität ebenso untersucht wurden, wie die Silierung der Ackerbohnenganzpflanze in Schlauchsilage auf Praxisebene.

Das Ausgangsmaterial gilt allerdings aufgrund seines hohen Rohproteingehaltes in Verbindung mit einem geringen Zuckergehalt als schwer silierbar. Durch den Einsatz eines chemischen Silierzusatzes zur Verbesserung der Gärqualität und der aeroben Stabilität konnte eine buttersäurefreie und aromatisch riechende GPS produziert werden. Das Einsilieren in Schlauchsilage hat sich hierbei in Kombination mit der Siliermittelzugabe unter schwierigen Erntebedingungen (Nässe) sehr bewährt.

Den optimalen Erntezeitpunkt von Bohne und Restpflanze zu finden, stellt allerdings eine Herausforderung dar, da ein Kompromiss zwischen der Abreife der Bohnen und der der Restpflanzen gefunden werden muss. Als Orientierung gilt hier ein Ziel-TS von 35 – maximal 40 %.

Die aufbereiteten Versuchsergebnisse entnehmen Sie bitte dem angehängten Bericht.  

Wer sich für die Silierung der Ackerbohne als Ganzpflanze aktuell entscheidet, muss bei der Ernte mit der richtigen Erntetechnik auf eine gute Aufbereitung sowie auf geringe Verluste der Bohne bei der Ernte  Acht geben. Durch die Trockenheit könnte vorzugsweise bei der Silierung ein Problem der Nacherwärmung auftreten, daher ist viel Augenmerk auf ein kurzes Häckseln, eine intensive Verdichtung in Verbindung mit einer homogenen Verteilung des Siliermittels mit der empfohlenen Applikationsdosis zu legen.


Kontakt:
Felicitas Kaemena
Beraterin Grünland
Telefon: 04401 82956-12
Telefax: 04401 82956-11
E-Mail:


Stand: 25.07.2018



PDF: 30300 - 421.873046875 KB   Ackerbohnenganzpflanzensilage -   - 422 KB