Webcode: 01033641

Ausbreitung des Apfelschorfes nach dem Ende des Ascosporenfluges

Im durchgehend sehr nassen Jahr 2017 kam es im Erwerbsobstbau an der Niederelbe trotz einer allgemein erfolgreichen Bekämpfung der Ascosporeninfektionen zu einem graduellen Aufbau von Schorfbefall durch Konidieninfektionen an den Langtrieben des Apfels nach der Blüte. Auch Spätschorf und Lagerschorf traten in vielen Betrieben auf. Ausführliche Informationen zu diesem Thema enthalt der Artikel von Prof. Dr. W.S. Weber, Obstbauversuchsanstalt Jork und Petra Kruse, Obstbauversuchsring Jork, s. angehängte pdf-Datei.


Kontakt:
Brunhilde Mannke
Verwaltung
Telefon: 04162 6016-154
Telefax: 04162 6016-600
E-Mail:


Stand: 10.04.2018



PDF: 29775 - 270.041015625 KB   Apfelschorf an der Niederelbe   - 270 KB