Webcode: 01035060

Regionalentscheide im Vortragswettbewerb

Bei den Regionalentscheiden im Vortragswettbewerb stellten Auszubildende der Landwirtschaft und Hauswirtschaft ihr rhetorisches Können unter Beweis.

Rhetorische Fähigkeiten sind sowohl im Privatleben als auch im Beruf wichtig. Wer sich und sein Anliegen sachlich und überzeugend darstellen kann, kann Konflikte besser bewältigen und auch den Berufsstand besser vertreten. Beim Vortragswettbewerb sollen genau diese Fähigkeiten ausgelotet und geschult werden. 

Bei den Regionalentscheiden im Vortragswettbewerb in Rotenburg, Hildesheim und Wehnen haben Auszubildende der Landwirtschaft und Hauswirtschaft ihr rhetorisches Können zum Besten gegeben. Sie hielten, getrennt nach Altersgruppe, zwei Reden von ca. 5 Minuten Dauer. Das Thema des ersten Vortrages war frei wählbar und konnte vorbereitet zum Wettbewerb mitgebracht werden. Die angehenden Landwirte/innen und Hauswirtschafter/innen nahmen z.B. Stellung zu Themen wie dem Tier- und Kindeswohl, der Weiterentwicklung des Betriebes sowie dem Zwischenfruchtanbau. Wichtig war dabei, dass der Inhalt und das Anliegen der Rede überzeugend beim Zu­hörer ankahm. Für das Feedback wurde der erste Vortrag mit einer Videokamera aufgenommen und anschließend gemeinsam in der Gruppe besprochen. Für den zweiten Vortrag wählten die Teilnehmer/innen ein Thema aus 15 vorgegebenen Themen aus, um ihre entsprechende Rede nach 60 Minuten Vorbereitungszeit zu halten.

Wir gratulieren den Siegern und Siegerinnen, die sich für den Landesentscheid im Herbst 2019 qualifiziert haben:

Rotenburg:
Gruppe 1:  Thea Brandes, Greta Beckmann und Saskia Ehlers
Gruppe 2:  Leon Kohlmetz, Mirco Dieken, Annelie Schmidt

Hildesheim:
Gruppe 1:  Isabel Schnehage, Anneke Lisette Eggers, Luc-Marlon Wieckhorst     
Gruppe 2:  Fabian Schlademann, Gerd-Christian Teichmann, Ida Asche-Baumgarten

Wehnen:
Gruppe 1: Samira Gashi, Stefanie Oetjen, Jasmin Rolfes
Gruppe 2: Sarah Fackiner, Marissa Schröder, Anna Hornung



Kontakt:
Lisa Arndt
Beraterin Aus- und Fortbildung, Landjugend, Öffentlichkeitsarbeit Berufsbildung
Telefon: 0441 801-478
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: