Webcode: 01034323

Feierliche Urkundenübergabe bei den Pferdewirten

In einer Feierstunde fand am Sonnabend, 22. September 2018 in der Aula der Justus-von-Liebig-Schule in Hannover-Ahlem die Übergabe der Meisterbriefe und Urkunden der Abschlussprüfung im Beruf Pferdewirtin / Pferdewirt für die Bereiche der Berufsschulen Hannover und Lüneburg statt.


Als stellvertretender Schulleiter freute sich Herr Dietmar Hase mit den Absolventen über die erfolgreichen Abschlüsse und stellte den hohen Dienstleistungsanteil in dem Beruf des Pferdewirts in seiner Rede in den Vordergrund. Nicht nur mit den Pferden umgehen können, sondern vor allem auch mit den beteiligten Menschen, das ist mitunter eine noch größere Herausforderung in diesem Beruf.

Im Rahmen seines Grußwortes betonte Herr Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die herausragende Bedeutung der Pferdewirtschaft in Niedersachsen. Damit die erfolgreiche Pferdezucht und die vielen Sporterfolge fortgeführt werden können, sind viele Betriebe mit engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter notwendig, die professionell und fachkundig die intensive Arbeit mit den Pferden, der Nachzucht und der Ausbildung des reiterlichen Nachwuchses erledigen. Mit dem erfolgreichen Abschluss zur Pferdewirtschaftsmeisterin, zur Pferdewirtin und zum Pferdewirt in den unterschiedlichen Fachrichtungen stehen dafür jetzt weitere bestens ausgebildete Fachkräfte zur Verfügung.

In seinen Grußworten ließ Herr Hans-Heinrich Brüning als Vorsitzender des Meisterprüfungsausschusses den ersten Durchgang des Meisterkurses für Pferdewirte in den Fachrichtungen Pferdehaltung und Service und Pferdezucht Revue passieren. Insbesondere die betriebsbezogene Themenstellung in den Arbeitsprojekten war nicht nur für die Teilnehmerinnen, sondern auch für die Referenten und Prüfer eine große Herausforderung. Aber gerade dieser enge Betriebsbezug bietet größtes Potential für das zukünftige berufliche Handeln auf allen Ebenen und das alles mit dem entsprechenden Bezug zur Fachrichtung, der schon seit Jahren in der Erstausbildung vorgegeben ist.  

Urkunden zur bestandenen Abschlussprüfung in der Fachrichtung Haltung und Service erhielten Jolin Bothe, Bad Harzburg (ausgebildet bei Ulrike Edel-Heidhues), Melanie Dickmann, Hamburg (ausgebildet bei Heiko Kracht), Lara Rißmeyer, Bremen (ausgebildet bei Kirsten Stier), Nicola Jasmin Schulze, Schneverdingen (Ausbildungsbetrieb Stucke-Schröder GbR), Lisa Jo Thürnau, Bad Münder (Ausbildungsbetrieb Simone Smitz), Imke Wulf, Oerzen und Meike Willipinski, Bremen als Quereinsteigerin. In der Fachrichtung Pferdezucht haben bestanden: Anna-Lena Baumert, Reutlingen (Ausbildungsbetrieb Waltraud Böhmke), Nina Degenhardt, Rotenburg (ausgebildet im Gestüt Fährhof), Kristina Quad, Rosengarten (ausgebildet bei Ilonka Danowski) und Sabine Kassebaum, Suderburg als Quereinsteigerin. In der Klassischen Reitausbildung haben Emelie Cordes, Nienburg (Ausbildungsbetrieb Thorsten Röhr) und Ninja Dupuis aus Uetze in den Spezialreitweisen Einsatzgebiet Gangreiten ihre Urkunden erhalten.

Den Meisterbrief in der Fachrichtung Pferdehaltung und Service erhielten Kristina Barthel, Borkum, Katja Hillebrandt, Coesfeld, Saskia Rüffert, Zierenberg, Sarah Tenzer, Bornheim, Madeleine Vogel, Bielefeld und Laura Witte aus Sottrum in der Fachrichtung Pferdezucht. Ebenfalls die Meisterprüfung bestanden haben Linda Blohm (Berlin), Mareike Bösch (Neu Wulmstorf), Kathrin Freise (Zeven), Heidrun Rathmann (Burgwedel) und Anne Maria Steinacker aus Königswinter, die an der Feier nicht teilnehmen konnten.

 


Kontakt:
Peter Schwenker
Berufliche Aus- und Fortbildung
Telefon: 0441 801-203
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: