Webcode: 01037003

Erfolgreicher 65. Molkereimeisterkurs des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums der LUFA Nord-West

Dieses Jahr war alles anders!

Aber trotz Corona – Pandemie gab es das Prüfungsfinale des diesjährigen Molkereimeisterkurses des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums der LUFA Nord-West am 12.06.2020.

Bis zum frühen Nachmittag stellten sich neunzehn Schüler am letzten Tag der mehrtägigen Prüfung noch den anspruchsvollen Fragen der Prüfungskommission. Dann für fast alle der erlösende Umschlag in dem stand: Sie haben bestanden!

Die Investition in die berufliche Zukunft, die den Fachleuten sehr viel abverlangt, ist ein wichtiger Baustein für einen interessanten und selbst gestalteten Berufsweg und wird sich auf jeden Fall amortisieren. Exzellente Fachkenntnisse, gekoppelt mit praktischer Erfahrung, überdurchschnittliches Engagement und Flexibilität öffnet die Tür der Chancen, hinter der sich gerade in Zeiten intensiver Veränderungen ein solides Karrierepotential verbirgt. Die Milchwirtschaft braucht gerade jetzt Molkereimeister, die wie keine andere Berufsgruppe Theorie und Praxis zusammenbinden kann.

Die neuen Molkereimeister gehen nicht nur mit dem Meistertitel, sondern mit einem großen Zuwachs an Fachwissen, das eine neue Qualität der Arbeit ermöglicht, in ihre berufliche Zukunft. Hierfür engagierten sich im Meisterkurs des Milchwirtschaftlichen Bildungszentrums 19 Dozenten in den Bereichen Produktions- und Verfahrenstechnik, Betriebs- und Unternehmensführung sowie Berufsausbildung und Mitarbeiterführung.

Offizielle Gratulanten, Familie und Freunde durften in diesem Jahr nicht vor Ort sein.

Trotzdem erhielten die Lehrgangsbesten vom Fachverband der Milchwirtschaftler in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt eV. Geschenke und Gutscheine. Die Prüfungsbesten waren Julius Maas (F + S, Coesfeld), Patrick Olker (DMK, Neubörger) sowie Silas Sommer DMK, Edewecht).

Eine Auszeichnung für die beste Meisterarbeit erhielt Lennart Petersen (MGS, Sarzbüttel) von der Vereinigung ehemaliger Schüler der MLUA.

 

Die weiteren erfolgreichen Teilnehmer waren Emanuele Andriani (MIG, Herford), Laurin Baum (DMK, Georgsmarienhütte), Danilo Billerbeck (MTW Milchtrockenwerk, Neumünster), Christian Bremer (Frischli Milchwerke, Rehburg – Loccum), Mareike Frühling (Hofmolkerei Dehlwes, Lilienthal), Michael Haack (DMK, Everswinkel), Jannik Harms (DMK, Edewecht), Kai Holzkamm (Käserei Holtsee, Holtsee-Ascheberg), Torben Köster (Molkerei Hasenfleet eG, Oberndorf), Michelle Otte (DMK, Neubörger), Jan-Erik Ploog (DMK, Hohenwestedt), Matthias Raschke (Petri-Feinkost, Ottenstein), Helene Rohde (Arnoco, Nordhackstedt) und Lars Spacht (Uelzena eG, Uelzen).

 


 

Die Berufsaussichten für Molkereimeister sind hervorragend. Nahezu alle Lehrgangsabsolventen, die aus den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen kamen, haben bereits eine Anstellung sicher.

Das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum in Oldenburg genießt als Aus- und Fortbildungsstätte bundesweit einen sehr guten Ruf. Es bietet zwei Formen des Lehrganges zum Molkereimeister an: die klassische achtmonatige und die berufsbegleitende, in drei Blöcke gegliederte dreijährige Variante.

Der nächste Molkereimeisterlehrgang beginnt am 17. August 2020. Weitere Einzelheiten dazu gibt es beim Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum, Ammerländer Heerstraße 115-117, 26129 Oldenburg, Telefon: 0441 97352-0, Fax: 0441 97352-141, E-Mail: astrid.bachstein@lufa-nord-west.de.

 


Kontakt:
Rudolf Niehues
Lehrmolkerei, Überbetriebliche Ausbildung, Technikum, Molkereimeister
Telefon: 0441 97352-117
Telefax: 0441 97352-141
E-Mail:
Astrid Bachstein
Internatsbetreuung, Molkereimeistervorbereitungslehrgang - Kursbetreuung, Organisation
Telefon: 0441 97352-157
Telefax: 0441 97352-141
E-Mail: