Webcode: 01034634

Regionaler Austausch über die Landwirtschaft - Agrarkundenberater treffen sich in der LWK Bezirksstelle Braunschweig

Im Rahmen des jährlichen Treffens der Agrarkundenberater der regionalen Banken im Braunschweiger Land konnte die Fachgruppe 1 der Bezirksstelle Braunschweig wieder die zahlreich erschienenen Banker zu einem fachlichen Austausch über die Situation der Landwirtschaft begrüßen.

Schon in den Grußworten von Herrn Grupe, Bezirksstellenleiter Braunschweig, und Herrn Löhr, Landvolkvizepräsident und Vorsitzender des Landvolks  Braunschweiger Land, wurde deutlich, dass die Betriebe vor großen Herausforderungen stehen und auf die gute und langfristige Betreuung durch die Agrarkundenberater angewiesen sind.
Speziell herausgestellt wurde der Ertragsrückgang durch die Dürre und die Unsicherheiten durch gesellschaftspolitische Entscheidungen.

Im Anschluss wurden dann von Herrn Rüdiger Fricke, LWK, die Ergebnisse des Testbetriebsnetzes für 2017/18 vorgestellt. Als positiver Aspekt kann festgehalten werden, dass sich die Situation für die Futterbaubetriebe nach den schlechten Jahren deutlich verbessert hat infolge gestiegener Milchpreise, wobei dies natürlich nicht ausreicht um die Defizite der Vorjahre auszugleichen. Nicht so erfreulich war allerdings die Entwicklung für die Ackerbaubetriebe, die das dritte Jahr in Folge mit rückläufigen Ergebnissen konfrontiert sind. Dabei können speziell der Raps mit sinkenden Erträgen und weniger wirkungsvollen Pflanzenschutzmitteln sowie die Zuckerrübe genannt werden, die aufgrund der sinkenden Zuckerpreise und der teilweise in anderen Ländern subventionierten Zuckerproduktion an Konkurrenzkraft verliert.

Des Weiteren wurden durch Frau Maria Kopka, LWK, neue Absicherungsmodelle für den Milchpreis präsentiert.

Im Anschluss folgte durch Frau Berit Hartig, LWK, der Blick in die Zukunft der Agrarförderung mit der GAP 2020 und den damit verbundenen Veränderungen, wie den sinkenden Subventionen und der Nationalisierung der Auflagen.

Den Abschluss bildete Herr Sönke Pfaff, LWK, mit einem Abriss von Entwicklungsstrategien für die Betriebe. Abschließend lässt sich festhalten, dass nichts so beständig ist wie der Wandel und dass dies auch auf die Betriebe im Braunschweiger Land zukommt. 


Kontakt:
Sönke Pfaff
Leiter Fachgruppe Betrieb / Tier
Telefon: 0531 28997-103
Telefax: 0531 28997-111
E-Mail:


Stand: 19.12.2018