Webcode: 01036481

Aus alt mach neu- Umnutzung von Altgebäuden

Altgebäude auf dem eigenen Grundstück, sei es die Scheune am Wohnhaus oder das alte Landarbeiterhaus, stehen oft leer oder drohen dem Verfall. Wie lassen sich diese Gebäude sinnvoll nutzen und erhalten?

Am Montag, 17. Februar veranstaltete die Außenstelle Gifhorn der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gemeinsam mit dem Team vom UNSA-Hof in Leiferde ein Seminar zum Thema Umnutzung und Sanierung von Altgebäuden. Viele Interssierte hörten sich die Voträge an, um Ideen für eigene Umnutzungsprojekte zu sammeln. Sabine Wyrwoll und Claudia Klement („Althaus-Konzept“) stellten das Umnutzungsprojekt Unsahof in Leiferde vor, bei dem ein verlassener landwirtschaftlicher Betrieb mit alten Fachwerkgebäuden zu einem lebendigen Frauenwirtschaftshof mit kleinen Ladengeschäften, Büros und einer Marktscheune revitalisiert wurde und nun zu einer Attraktion im Dorf geworden ist. Außerdem informierten sie über weitere Umnutzungsprojekte, die sie als Architektin und Bauingenieurin begleitet haben. Interessant war der Vortrag über Fördermöglichkeiten für den ländlichen Raum und die Dorferneuerung, die Dr. Klaus Thomas vom Amt für regionale Raumentwicklung Braunschweig vorstellte. Arnd Winter von der Landwirtschaftskammer gab noch einen kleinen Überblick über die rechtlichen Aspekte beim Bauen im Außenbereich.

Abschließend berichtete Sonja Dreyer über ihre aktuellen Umnutzungsarbeiten und Erfahrungen bei der Umgestaltung des landwirtschaftlichen Betriebs zum Erlebnishof Dreyer in Oerrel. Lebendig präsentierte sie ihre persönlichen Stolpersteine und Hürden, aber auch gelungenen Schachzüge und Ideen während der Umbauphase.

 


Kontakt:
Daniel Dönni
Berater Wirtschaftsberatung
Telefon: 05371 94549-11
Telefax: 05371 94549-69
E-Mail:


Stand: 03.03.2020