Webcode: 01039213

Zahlungsansprüche jetzt überprüfen!

Fehlende Zahlungsansprüche sind der Hauptgrund für gekürzte Prämienzahlungen. Die Übertragung von Zahlungsansprüchen in der ZI-Datenbank mit Wirkung für 2021 ist noch bis zum 11.06.2021 möglich. Das Vertragsdatum muss aber in jedem Fall spätestens der 17.05.2021 sein! Die Kontrolle in der ZI-Datenbank ist daher ein Muss.

Bei der Übertragung von ZA müssen der Abgeber und der Übernehmer den Typ 1010 (=aktiver Betriebsinhaber) besitzen. Neue Betriebsinhaber haben diesen Status noch nicht. Ist der Übernehmer ein neuer Betriebsinhaber, erfolgt bei der Übertragung eine Warnmeldung, die jedoch mit "Bestätigen" übergangen werden kann. Ist der Übergeber ein neuer Betriebsinhaber, ist eine Übertragung in der ZI-Datenbank nicht möglich. Die Übertragung muss über die Bewilligungsstelle erfolgen. Die Übertragung von ZA per eingereichtem Papiervordruck wird von der Bewilligungsstelle in jedem Fall  kostenfrei durchgeführt. Die Meldung muss ebenfalls bis zum 11.06. der der Bewilligungsstelle vorliegen.

Die Anzahl der 2020 nicht genutzten eigenen ZA sind in der ZI-Datenbank als „Marker“ hinterlegt und werden  2021 in dem Umfang eingezogen wie auch 2021 überschüssige ZA vorhanden sind.

Beispiel 1:

2020: 100 ZA, 95 Hektar -> Marker „5 ZA nicht aktiviert“

2021: 100 ZA, 98 Hektar -> Einzug 2 ZA, kein neuer Marker.

Beispiel 2:

2020 100 ZA, 95 Hektar -> Marker „5 ZA nicht aktiviert“

2021: 100 ZA, 93 Hektar -> Einzug 5 ZA und Marker „2 ZA nicht aktiviert“.

Auch ein nur zu einem Teil aktivierter ZA (ab 0,01) gilt insgesamt als aktiviert.
Achtung: Die EDV innerhalb der ZID sucht aber nach Bruchteil-ZA, die rechnerisch nicht aktiviert werden. Diese werden dann eingezogen.

Es wird empfohlen, alle nicht genutzten ZA zu verpachten oder zu verkaufen. Sind mehrere Betriebe in der Familie vorhanden, könnten überschüssige ZA  auf gleichem Wege in dem Betrieb geparkt werden, in dem 2020 kein Überschuss an ZA vorhanden war.

Die Zahlungsansprüche werden nur noch in 2022 benötigt. Danach verfallen sie. Mit höchster Wahrscheinlichkeit wird es ab 2023 keine Zahlungsansprüche mehr geben.  

 


Kontakt:
Hermann Diekmann
Außenstellenbeauftragter Außenstelle Lingen
Telefon: 0591 9665669-111
Telefax: 0591 9665669-125
E-Mail:


Stand: 18.05.2021