Webcode: 01037565

Rote Bete – ein heimisches Superfood

Das Wintergemüse Rote Bete ist farbintensiv, vielseitig verwendbar,eine kulinarische Bereicherung und gesund. Ihre rote Farbe bekommt Rote Bete von dem natürlichen Pflanzenfarbstoff Betanin, auch Betenrot genannt, dem die Frucht ihren Namen verdankt. Nicht nur dem Klassiker Heringssalat gibt die Rote Bete dadurch die typische Farbe.

Was steckt in der roten Knolle?

Neben dem leuchtenden Farbstoff Betanin enthält die Knolle reichlich Vitamine wie Folsäure, Vitamin C, B-Vitamine und Beta Carotin. Außerdem sind in der roten Knolle die Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Eisen zu finden.

Die Komposition der Inhaltsstoffe wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus. Studien weisen auf verschiedene gesundheitliche Wirkungen hin, wie z. B. Senkung des Blutdrucks, Vorbeugen von Herzkrankheiten, positive Einflüsse auf Verdauung und Darm, entzündungshemmende Effekte und Stärkung des Immunsystems. Durch den Farbstoff, den Gehalt an Folsäure und die Mikronährstoffe fördert Rote Bete zudem die Blutbildung. Außerdem ist Rote Bete mit nur 40 kcal je 100 g Fruchtfleisch kalorienarm.

Allerdings wird Menschen, die zu Nierensteinen neigen, empfohlen, wenige oder keine Rote Bete verzehren, da sie Oxalsäure enthält

Wer oder was ist Rocket?

Rocket ist eine Rote Bete Sorte, mit zylindrischer Form, die gleichmäßige Scheiben garantiert. Ihr Fruchtfleisch ist dunkelrot durchgefärbt und ohne farblich abgesetzt Ringe. Diese Sorte lässt sich auch im eigenen Hausgarten gut anbauen.

Tipps:

  • Wer selbst schon Rote Bete verarbeitet hat, weiss, dass es sinnvoll ist, beim Abpellen, Schälen, Raspeln oder Schneiden des Gemüses Handschuhe zu tragen.
  • Bereichern Sie Ihren Speiseplan durch Rote Bete. Bevorzugen Sie frische Ware aus der Region oder säen Sie im Frühjahr selbst Rote Bete aus.
  • Schneiden Sie die Scheiben gekochter Roter Bete aus optischen Gründen mit einem Buntmesser. Kombinieren Sie im Ofen gebackene Rote Bete-Würfel mit Ziegenkäse/Ziegenfrischkäse.

Rote Bete können roh zu Rohkost, Carpaccio, im Smoothie oder als Saft verarbeitet werden; gekocht zu Suppe und Eintopf oder in Essig eingelegt. Als Ofengemüse auf dem Backblech ist sie richtig lecker.

 

Rezept: Rote Bete Suppe 

Zutaten:
3 große Rote Bete , 3 mittelgroße Kartoffeln, 1 Sellerieknolle, 1 Zwiebel,1 EL Öl, 1 Chilischote, 1 Stück Ingwer, 1 Liter Wasser, Gemüsebrühe, 1 Becher Creme fraiche 

  • Rote Bete, Kartoffeln und den Sellerie waschen, schälen und in Würfel schneiden
  • die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden und mit Öl anschwitzen, das geschnittenen Gemüse zugeben
  • den Chili fein hacken, Ingwer schälen und fein hacken und alles in den Topf geben
  • das Wasser zugeben, aufkochen lassen und 30-40 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist
  • mit Gemüsebrühe abschmecken
  • die Suppe pürieren und Creme fraiche unterrühren

Kontakt:
Ingelore Borth
Familie und Betrieb, Ernährung
Telefon: 05551 6004-240
Telefax: 05551 6004-160
E-Mail:


Stand: 22.10.2020