Webcode: 01034290

So wird das Handy zum wlan-Hotspot

Wussten Sie, dass Sie mit vielen Smartphones einen eigenen WLAN-Hotspot aufbauen können? Eine praktische Sache, denn egal ob unterwegs oder zu Hause: Durch die Hotspot-Funktion Ihres Handys können andere WLAN-fähige Geräte Ihre Handy-Datenverbindung nutzen und ins Internet gehen.

Sobald Sie diese Funktion einschalten, wird Ihr Handy als WLAN-Netzwerk für alle internetfähigen Geräte in der Umgebung sichtbar.

Diese Technik heißt Tethering. Der Ausdruck Tethering kommt aus dem Englischen, to tether bedeutet anbinden oder anleinen – eben eine Verbindung herstellen.

Ein mobiles WLAN kann nicht nur zum Verbindungsaufbau mit dem Internet verwendet werden, auch zum Tauschen von Dateien kann es sinnvoll sein.

Viele Hotels oder Cafés bieten heutzutage freien WLAN-Zugang an. Doch sollte man bei diesen öffentlichen Internetzugängen vorsichtig sein, insbesondere, wenn man sensible Informationen abruft oder versendet oder Internetbanking macht. Hat man hingegen seinen eigenen mobilen Hotspot und ist dieser mit einer gängigen Verschlüsselungstechnik eingerichtet, ist auch das Internetbanking so sicher wie im eigenen Netzwerk zuhause.

Achtung: Die Nutzung wird über Ihren Handy-Tarif verrechnet bzw. das dafür verbrauchte Datenvolumen von Ihrem abgezogen.


Kontakt:
Anne Dirking
Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV, Urlaub auf dem Bauernhof
Telefon: 0581 8073-142
Telefax: 0581 8073-99142
E-Mail:


Stand: 28.09.2018