Webcode: 01035706

Ein Hoch auf die rechte Maustaste

Am Computer führen viele Wege zum Ziel. Ein Weg geht über die rechte Maustaste. Sie kann Arbeitswege verkürzen und deutlich vereinfachen.

Wer mit dem Menü arbeitet, legt im Laufe der Zeit viele Meter mit der Maus zurück, da der Cursor immer wieder an den oberen Rand des Monitors gezogen werden muss. Das dauert manchem viel zu lang. Mit einem Klick auf die rechte Maustaste (auch Rechtsklick genannt) öffnet sich ein Menü, das immer unterschiedlich ist. Es kommt darauf an, worauf man mit der rechten Maustaste geklickt hat. Daher auch der Name "Kontextmenü". Es öffnet sich ein Menü passend zum jeweiligen Kontext (Zusammenhang). Hier findet man die wichtigsten Funktionen, die mit dem markierten Bereich möglich sind. Wenn man z.B. auf ein Bild klickt, hat das Kontextmenü Bezug zum Bild. Mit der linken Maustaste wird ausgewählt und schon wird die Aktion durchgeführt.

Zwei Dinge sind zu beachten: Der Mauszeiger muss auf der Markierung sein, außerdem darf die Maus nicht bewegt werden. Am besten schnell klicken und direkt wieder loslassen. Achtung Linkshänder: Wenn Sie Ihre Maus entsprechend eingerichtet haben, ist diese Taste auf der linken Seite. Egal ob rechts oder links: Geklickt wird in der Regel mit dem Mittelfinger.

Apropos: Wer einen Computer hat, der seine besten Zeiten hinter sich hat, kommt mit der rechten Maustaste gut zurecht. Denn bei einem langsamen Rechner dauert es oft, bis sich ein Menü öffnet. Auf einen Rechtsklick reagiert der PC schneller. Außerdem verändert sich die rechte Maustaste nicht. Während sich die Menüführung der Programme hin und wieder ändert und man umdenken muss, sind die Kontextmenüs bisher gleichgeblieben.


Kontakt:
Anne Dirking
Allgemeine Weiterbildung, Agrarbüro und EDV, Urlaub auf dem Bauernhof
Telefon: 0581 8073-142
Telefax: 0581 8073-155
E-Mail:


Stand: 13.08.2019