Webcode: 01034423

Großer Erfolg der Ausstellung „Heizen mit Holz“

Knapp 6000 Besucher kamen am letzten Oktoberwochenende 2018 zur Ausstellung Heizen mit Holz, um sich über moderne Techniken zur Nutzung von Biobrennstoffen wie Holz zu informieren.


Zum 13. Mal hatte der Fachbereich Energie, Bauen, Technik mit seinen Partnern, der Land & Forst und der enercity AG nach Fuhrberg bei Hannover eingeladen, um wiederum den aktuellen Stand der Entwicklungen zu präsentieren. Etwa 100 Aussteller zeigen ihre Produkte, die größtenteils auch im praktischen Einsatz vorgeführt wurden. So wurden während der Veranstaltung große Mengen Holz zersägt, gespalten, gehackt und verfeuert. Ziel der Entwicklungen ist es, die Feinstaubemissionen von Biomassefeuerungen durch moderne Feuerungs- und Filtertechniken, sowie die Erzeugung hochwertigen Brennstoffes so gering wie möglich zu halten. Allein 20 Aussteller zeigten Maschinen und Geräte zur Brennholzbereitung wie Sägen, Spalter und Sägespalter, acht weitere Aussteller präsentierten unterschiedliche Hackmaschinen. Für das Verbrennen von Holz wurde ein vielfältiges Spektrum geboten. So zeigten 19 Firmen die unterschiedlichsten Feuerungen vom Kaminofen über Stückholzkessel bis zu automatischen Anlagen für Holzpellets und –hackschnitzel. Weitere Aussteller präsentierten technische Lösungen aus dem Umfeld des Themas von der Holzbergung und Transport bis zur Lagerung. Verbände und Institutionen wie das Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe Niedersachsen (3N), die Schornsteinfegerinnung, die Fachverbände Biogas und Windkraft, enercity, der Waldbesitzerverband Niedersachsen, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, das Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) und andere unterstützen die Veranstaltung und gaben Tipps und Empfehlungen zur Nutzung erneuerbarer Energien.

 

 

 

 

 


NEUER STANDORT - NEUE MESSE

Am 24. und 25. Oktober 2020 soll die erfolgreiche Veranstaltung dann an einem neuen Standort auf dem Gelände der Raiffeisen Agil Leese in 31633 Leese, Landkreis Nienburg, stattfinden. Es ändert sich nicht nur der Standort, sondern auch die Veranstaltung. Ging es bei der Ausstellung bisher vorwiegend um Biobrennstoffe, so soll die Messe nun auch auf andere Techniken zur Nutzung erneuerbarer Energien, wie Solarenergie, Biogas, Wärmepumpen, Windkraft etc., erweitert werden.


Zudem wird es mit „Land.Leben.Leese, die Zukunftsmesse“ einen weiteren Messebereich geben, der sich mit Zukunftsthemen des ländlichen Raumes befasst. Auch erneuerbare Energien gehören zu diesen Zukunftsthemen. Auf dem Ausstellungsgelände werden die Messebereiche miteinander verschmelzen.


Kontakt:
Carsten Brüggemann
Berater Energietechnik
Telefon: 0511 3665-1411
Telefax: 0511 3665-1537
E-Mail:


Stand: 10.12.2019



PDF: 32950 - 111.211914062 KB   Was bedeutet Land.Leben.Leese?   - 111 KB