Webcode: 01034007

Unternehmertag 2018 - Anhalten, Neustarten, Umparken

Die Umsetzung der neuen Düngeverordnung, die Kritik an unsere Tierhaltung, die reduzierten Instrumente im Pflanzenbau, die weiter zunehmenden Dokumentationspflichten – Hürden der Unternehmensentwicklung, begleitet von dem Megatrend der Digitalisierung.

 

Der 19. Unternehmertag am 18. Oktober 2018 ist von der Frage „Anhalten, Neustarten, Umparken – Erfolgsgaranten in der Unternehmensentwicklung“ geleitet. Veranstalter sind die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die Arbeitsgemeinschaft der Volksbanken und Raiffeisenbanken Weser-Ems sowie das Landvolk Niedersachsen.

Rainer Beckedorf, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wird die Anwesenden auf die Thematik der Veranstaltung mit einem Keynote-Vortrag einstimmen und Grundsatzfragen andiskutieren.

Unternehmer sind gefragt! Betriebe zukunftsfähig aufstellen, dass ist der Grundsatzgedanke eines jeden Unternehmers. Aber welche Betriebszweige eignen sich ideal dafür? Was gilt es zu beachten? Diese Fragen wird Uwe Bintz, Unternehmensberater der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, in seinem Vortrag „Durchstarten mit den Betriebszweigen der Zukunft?“ eruieren und Tipps für die Zukunftsgestaltung geben.

Essen, Trinken, Mensch, Tier, Umwelt, Boden, Wald, Meer, Klima, Ressourcen, ländliche Räume -  die Vielfältigkeit der Themenschwerpunkte des Bundeslandwirtschaftsministeriums ist immens. Genauso umfangreich ist die Agenda für die Umsetzung der 100 Tage Projekte des Bundeslandwirtschaftsministeriums. Landwirtschaft verbindet Tradition und Aufbruch, Hightech und Nachhaltigkeit wie kein anderer Wirtschaftszweig. Unter dem Arbeitstitel „Von der Ackerfurche bis zur Cloud – Mit Innovationen zu einer wettbewerbsfähigen und akzeptierten Landwirtschaft“ wird Staatssekretär Dr. Hermann Onko Aeikens den Anwesenden deshalb erläutern, wie der Weg in eine „flächendeckende, bäuerliche, moderne und vielfältige Landwirtschaft in Deutschland“ geebnet werden kann - nicht defensiv verteidigend, sondern proaktiv gestaltend!". Frau Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner kann leider nicht mehr als Referentin zum Unternehmertag kommen.

Die Digitalisierung kann der Schlüssel sein, um die vielfältigen Herausforderungen in der Landwirtschaft zu meistern und die Betriebe zukunftsfähig zu machen. Sensorgestützte Gülleausbringtechniken, App-Meldungen über die Tieraktivitäten oder auch die digitale Buchführung zeigen die vielfältigen Einsatzbereiche im Bereich der Prozessplanung, -steuerung sowie der -dokumentation. Prof. Dr. Klemens Skibicki betrachtet als Marketing-Professor das, was unsere Gesellschaft gerade massiv und nachhaltig verändert, aus einem anderen Blickwinkel. In seinem Vortrag „Digitalisierung – mit dem Megatrend auf der Überholspur“ wird er über die digitale Transformation von landwirtschaftlichen Unternehmen sprechen.

Informieren Sie sich, wie Sie Ihren Betrieb zukunftsfähig aufstellen können, nutzen Sie den Austausch mit Berufskollegen in der Kommunikationspause sowie das vielfältige Angebot der ausstellenden Firmen im Foyer.

 

Neugierig geworden? Dann melden Sie sich mit dem Onlineformular zum Unternehmertag 2018 doch gleich an!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 


Hier können Sie einen Einblick gewinnen und mit Video, Fotoalbum und Kurzfassungen der Vorträge Rückschau auf den Unternehmertag 2017 halten:

18. Unternehmertag 2017: Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, gesellschaftliche Akzeptanz

 


Kontakt:
Ruth Beverborg
Leiterin Sachgebiet Betriebswirtschaft, Wirtschaftsberatung
Telefon: 0441 801-304
Telefax: 0441 801-313
E-Mail:
Verena Mumm
QS - tierische Produkte, Qualitätssicherungssysteme Pflanze
Telefon: 0441 801-351
Telefax: 0441 801-313
E-Mail:


Stand: 14.09.2018