Webcode: 01036010

Feierliche Freisprechungsfeier der Land- und Hauswirtschaft des Osnabrücker Landes in Eggermühlen

Kreislandwirt Johannes Schürbrock konnte zur diesjährigen Freisprechungsfeier für die Absolventen der Land- und Hauswirtschaft des Osnabrücker Landes knapp 300 Besucher im Saal des Gasthofes Böhmann in Eggermühlen begrüßen.  In seinen Begrüßungsworten wies Schürbrock auf den hohen Bedarf an hauswirtschaftlichen Fach- und Führungskräften hin. Die Vermittlung von Ernährungswissen und hauswirtschaftlichen Alltagskompetenzen sei eine zentrale Zukunftsaufgabe. An die jungen Landwirte richtete Schürbrock den Appell, intensiv mit der Politik und den übrigen Bürgern ins Gespräch zu kommen, Landwirtschaft dürfe nicht „zum Spielball einer übersättigten Gesellschaft“ werden.

Für den Landkreis Osnabrück gratulierte der stellvertretende Landrat Werner Lager und verwies auf die gemeinsame Aufgabe für Landkreis und Landwirtschaft, den ländlichen Raum weiterzuentwickeln. Der stellvertretende Bürgermeister der Samtgemeinde Bersenbrück, Klaus Menke, überbrachte die Grüße der Samtgemeinde Bersenbrück. Er interpretierte den Begriff Freisprechung als eine Befreiung vom Prüfungsstress. Die Zeugnisse seien Ausdruck der Leistungsbereitschaft und Fachkompetenz der Absolventinnen und Absolventen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Kreismusikschule Osnabrück.

Auf eine 45jährige aktive Ausbildungszeit in der Hauswirtschaft kann das Marienstift  Schwagstorf zurückblicken. In ihrer Laudatio verwies Ausbildungsberaterin Ursula Fleddermann auf die hervorragende Betreuung der Auszubildenden und die vorbildliche Vorbereitung von Abschlussprüfungen. Alle Auszubildenden hätten in der langen Zeit die Prüfungen im ersten Anlauf bestanden.

In der Landwirtschaft kann Hermann Dörmann auf eine 25jährige aktive Ausbildungszeit zurückblicken. Beide Betriebe bekamen als Anerkennung für ihr Engagement in der Berufsausbildung eine Ehrenurkunde der Landwirtschaftskammer Niedersachsen aus der Hand des Kreislandwirtes Johannes Schürbrock.

Im Anschluss erhielten die Absolventinnen und Absolventen ihre Abschlussurkunden aus den Händen der ehrenamtlichen Vertreter der Landwirtschaftskammer.

Besonders herausgestellt wurden die Prüfungsbesten der jeweiligen Gruppen. So konnten Johanna Oelgeschläger, Silvia Brunke, Vania Soares Rodrigues und Oksana Reda in der Hauswirtschaft ausgezeichnet werden. Im Ausbildungsberuf Landwirt überzeugten Mathis Lemke und Philipp Meyer zu Uphausen durch hervorragende Leistungen, ebenso Julian Reinermann als Landwirtschaftsmeister. Für die besten Berichtshefte in der Landwirtschaft wurden Dennis Eickhoff und David Dückinghaus geehrt. In der Sparte Hauswirtschaft wurden die Berichtshefte von Antonia Meyer zu Vilsendorf und Larissa Weber am besten bewertet.

Einen launigen Einblick in ihre hauswirtschaftliche Ausbildung gab Johanna Oelgeschläger aus Bohmte. Nicht einen Augenblick habe sie an ihrer Berufswahl gezweifelt. Allerdings sei die Wertschätzung des Berufsfeldes Hauswirtschaft verbesserungsfähig.  Besonders herausgestellt wurde von ihr die gute und persönliche Lernatmosphäre in ihrem Ausbildungsbetrieb, der Katholischen Landvolkhochschule in Georgsmarienhütte. Frau Oelgeschläger absolvierte ihre Prüfung mit dem niedersachsenweit besten Ergebnis in der Hauswirtschaft. 

Im Namen des gesamten Meisterkurses überreichte Julian Reinermann Kursleiter Franz-Josef Schoo und den weiteren Referenten ein Präsent für das gezeigte Engagement.  

Abschließend bedankte sich Jürgen Sixtus als Mitglied der Kammerversammlung bei allen, die zum Gelingen der Ausbildung beigetragen haben, bei den Ausbilderinnen und Ausbildern, bei den Eltern, den Lehrkräften, den Prüferinnen und Prüfern, den Prüfungsbetrieben, der Ausbildungsberaterin und den Ausbildungsberatern.

Die Freisprechung klang aus mit einem munteren Gedankenaustausch bei gutem Essen und Trinken im Gasthof Böhmann.

Auf dem sich anschließenden Ehemaligenfest des Vereins landwirtschaftlicher Unternehmer Bersenbrück wurde bis in die frühen Morgenstunden kräftig gefeiert.



Kontakt:
Jörg Schomborg
Leiter Bezirksstelle Osnabrück
Telefon: 0541 56008-125
Telefax: 0541 56008-99125
E-Mail:


Stand: 08.11.2019