Webcode: 01036566

Beratung Agrarantrag: Weiterhin telefonisch

Aufgrund der Situation rund um Corona sind die Bezirksstelle Uelzen und auch die Außenstellen in Buchholz und Bad Fallingbostel weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen. Für die Beratung zum Agrarantrag bedeutet das: Wir beraten Sie weiterhin telefonisch.

Für Sie bedeutet das:
Sollten Sie schon einen Termin mit uns vereinbart haben, bleibt dieser bestehen.
Wir werden Sie kurzfristig anrufen und das weitere Vorgehen besprechen.
Am Beratungstermin selbst halten Sie sich bitte am Telefon auf, damit wir Sie erreichen können.

Wenn wir den Antrag mit Ihnen fertig gestellt haben, schicken wir Ihnen per Post folgende Unterlagen:

  • Datenbegleitschein
  • komplett ausgedruckter Agrarantrag einschließlich der Flächenskizzen
  • alle Flächenübersichten
  • Betriebsspiegel

Sie haben dann Zeit, alle Unterlagen zu Hause zu kontrollieren.

Es liegt ein adressierter Rückumschlag bei, mit dem Sie bitte den unterschriebenen Datenbegleitschein bis zum 15. Mai zu uns zurückschicken. All das werden wir telefonisch mit Ihnen besprechen.

Bitte beachten Sie die Postlaufzeiten.

Wir empfehlen, ab dem 7. Mai die Unterlagen nicht mehr per Post zu uns zu schicken.
Alternativ gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Sie schicken die Unterlagen per Fax an 0581 8073-250
  2. Sie stecken die Unterlagen persönlich in unseren Briefkasten am Eingang rechts.

Für die letzte Antragswoche (11. bis 15. Mai) passen wir das Verfahren individuell an, da dann ein Versand per Post nicht mehr machbar ist.

Mit dieser telefonischen Beratung haben wir in den letzten Wochen gute Erfahrungen gemacht.

Haben sie noch keinen Termin mit uns?
Dann vereinbaren Sie umgehend einen Telefon-Termin.

Terminvergabe Uelzen: 0581 8073-147
Terminvergabe Bad Fallingbostel: 05162 9034-00
Terminvergabe Buchholz: 04181 9304-0

Laut Pressemitteilung des BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) gibt es trotz der Corona-Einschränkungen keine Fristverlängerung für die Anträge auf Direktzahlungen. Es bleibt beim 15. Mai.

In den letzten Tagen kam häufig die Frage:
Wie können Sie in ANDI 2020 erkennen, ob Ihr Datenbegleitschein eingegangen ist?
Gehen Sie in ANDI in die Flächenbearbeitung und öffnen dann die Geometriebearbeitung. Im linken Bereich Geometrien aller Antragsteller - Schläge anhaken. Importierte Schläge sind dunkelblau hinterlegt, und die Schlagnummer ist weiß mit einer dunkelblauen Umrandung. Ferner kann man sich hier auch die bisherigen Überlappungen der importierten Geometrien anschauen.


Kontakt:
Ulrich Peper
Leiter Fachgruppe Betrieb / Tier
Telefon: 04181 9304-13
Telefax: 04181 9304-24
E-Mail:


Stand: 28.04.2020