Webcode: 01038616

„Für mehr regionales Bio“!

Das ist das Motto der niedersächsischen Öko-Modellregion Heideregion Uelzen. Seit nunmehr einem Jahr arbeiten die Projektmanagerinnen Eva Neuls und Christiane Kania-Feistkorn daran diesem Ziel näher zu kommen und den Ökolandbau und die nachgelagerten Wirtschaftszweige in der Region rund um Uelzen zu stärken. Unterstützt werden sie dabei von engagierten „Öko-Aktiven“ aus dem Landkreis Uelzen. Welche offensichtlichen und verborgenen Bio-Talente hier zu finden sind, das konnte das Projektteam in den vergangenen Monaten immer wieder begeistert feststellen.

Ein ausgewiesenes Etappenziel war es, den Öko-Betrieben der ÖMR Heideregion Uelzen mehr Sichtbarkeit zu geben, denn die können sich wirklich sehen lassen! In einer im letzten Jahr fertiggestellten Erzeuger-Broschüre mit fast fünfzig Betriebsporträts zeigen sich die Stärken der Region: Vielfalt in der Produktpalette, Erfahrung in Tierhaltung, Anbau und Weiterverarbeitung sowie Offenheit, neue Wege zu gehen.

Auch auf der Projektwebsite sind die Betriebsporträts in digitaler Form zu finden. Neben allgemeinen Informationen und Neuigkeiten zum Projekt können die Öko-Betriebe hier im digitalen „Öko-Regional-Regal“ den Verbrauchern zudem ihre regionalen Bioprodukte präsentieren und sich in Zukunft auch im internen B2B-Bereich „Öko-Netz“ untereinander austauschen. Ein regelmäßiger Besuch der Website lohnt also für Betriebe und Konsumenten. 

Um mehr Sichtbarkeit geht es auch beim Projektbaustein „Öko-Regional-Regal“. Ziel dieser Maßnahme ist es, den Verkauf regionaler Öko-Produkte durch einen gemeinsamen „Auftritt“ im LEH zu erhöhen. Mit dem Öko-Regional-Regal soll der Verbraucher zum Konsum von regionalem Bio angeregt werden und auch eine Verkaufsmöglichkeit für Produkte von Umstellungsbetrieben geschaffen werden. Rund ein Dutzend Bio-Betriebe haben bereits Interesse bekundet ihre Erzeugnisse im Regal anzubieten. Einige Edeka-Ladner im Landkreis zeigten sich, wie auch die Betreiber der hiesigen Bioläden interessiert, das Öko-Regional-Regal in ihr Sortiment aufzunehmen. Derzeit wird daran gearbeitet, wie eine gute Logistik für die Annahme und Lagerung der Waren und die Belieferung der Regal-Standorte aufgebaut werden kann.

Um die Verbraucher „Für mehr regionales Bio“ zu sensibilisieren hat das Projektmanagement der ÖMR Heideregion Uelzen zusammen mit der Kreisvolkshochschule Uelzen Lüchow-Dannenberg, dem ÖKORegio e.V. und einigen regionalen Bio-Akteuren die Seminarreihe „Uelzen ackert! Biogärtnern im Hausgarten“ auf die Beine gestellt. Im Jahresverlauf erfahren die Teilnehmenden in sieben Halbtagsveranstaltungen praxisnah Grundlegendes zu Planung und Gartenformen, Aussaat, Anzucht und Pflanzung, biologischem Pflanzenschutz und Pflege, Methoden der Lagerung und Konservierung. Übergeordnetes Ziel ist es hier, durch die Erfahrungen aus dem eigenen Anbau und der Weiterverarbeitung, die Wertschätzung von Lebensmitteln zu erhöhen, Eine Seminarübersicht und aktuelle Terminhinweise gibt es auf der Projektwebsite.

 

 

Projektträgerin der Öko-Modellregion Heideregion Uelzen ist die Bezirksstelle Uelzen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, die gemeinsam mit engagierten Akteuren aus der regionalen Öko-Wirtschaft das Konzept entwickelt hat. Mit bis zu 60.000 Euro pro Jahr wird das Projekt bis Ende 2022 vom Niedersächsischen Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unterstützt. Auch die Lokale Aktionsgruppe der LEADER-Heideregion Uelzen fördert das Projekt mit bis zu 60.000 Euro.

Bei Interesse, Fragen oder Ideen rund um das Projekt können sich Interessierte beim Team der Öko-Modellregion Heideregion Uelzen melden.

 


Kontakt:
Eva Neuls
Projektmanagement Ökomodellregion Heideregion Uelzen
Telefon: 0581 8073-130
Telefax: 0581 8073-160
E-Mail:
Dr. Christiane Kania-Feistkorn
Projektmanagement Ökomodellregion Heideregion Uelzen
Telefon: 0581 8073-164
Telefax: 0581 8073-160
E-Mail:


Stand: 17.03.2021