Webcode: 01033086

Auszeichnungen für positiv denkenden Baum-Experten und unentbehrlichen Sauen-Fachmann

Besonderes Engagement: Amandeep Singh und Konrad Bruckmann erhalten Arbeitnehmerpreis der Landwirtschaftskammer

Oldenburg - Der Gärtner Amandeep Singh und der Landwirt Konrad Bruckmann sind mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet worden. Der 43-jährige Singh, Mitarbeiter der Helmers Baumschulen GmbH in Westerstede, und der 55-jährige Bruckmann, Betriebsleiter bei der Fangmann Veredlungsbetriebe GmbH & Co. KG in Dinklage, erhielten die Auszeichnung aus den Händen von Wilfried Henties, stellvertretender Vorsitzender des Niedersächsischen Landvolks Braunschweiger Land und Vorsitzender im Kammer-Ausschuss Arbeitnehmer im Agrarbereich. Die Zeremonie fand am Dienstag (28. November) während des Gesellschaftsabends der Kammer in den Oldenburger Weser-Ems-Hallen statt.

Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter seien eine wichtige Säule in den landwirtschaftlichen Betrieben, betonte Henties in seiner Laudatio. Auf vielen Höfen, insbesondere denen mit Tierhaltung, könnten die Aufgaben mittlerweile nicht mehr ausschließlich durch mitarbeitende Familienangehörige erledigt werden, so Henties weiter. Auch deshalb seien in den vergangenen Jahren jährlich gut 1.500 zusätzliche Beschäftigungsverhältnisse in den grünen Berufen entstanden.

Amandeep Singh wurde 1974 im indischen Bundesstaat Punjab geboren. Nach der Schule bewirtschaftete er mit seinem Bruder einen kleinen Milchviehbetrieb. 1995 folgte Singh seinem Vater nach Europa. Ein Jahr später begann er im Ammerland in einer Baumschule zu arbeiten. Seit 2001 bereitet der mittlerweile dreifache Familienvater bei der Helmers Baumschulen GmbH in Westerstede (Kreis Ammerland) Flächen zum Bepflanzen vor, wartet den Maschinenpark und erledigt Kultur-, Pflege- und Versandarbeiten.

„Herr Singh hat es geschafft, positive indische Lebensweise mit deutschen Ansprüchen der Arbeitswelt zu verknüpfen“, hob sein Chef Helmerich Helmers hervor. Bei Kollegen, Vorgesetzten, bei der Betriebsleitung sowie bei Kunden werde der 43-Jährige wegen seines Engagements und seiner positiven, verbindlichen Art sehr geschätzt. „Auszubildende greifen gern auf sein Wissen und seine praktischen Fähigkeiten zurück“, berichtete Helmers weiter. „Mit seiner fairen und unkomplizierten Art stärkt er das Teamgefühl und schafft dadurch eine gute Arbeitsatmosphäre.“

Konrad Bruckmann wurde 1962 in einem Dorf am Niederrhein geboren. Er wuchs auf dem elterlichen bäuerlichen Betrieb auf – das prägte seinen Berufswunsch: 1984 legte er in Kleve mit „sehr gut“ seine Prüfung zum Landwirt ab. Seit 1986 arbeitet Bruckmann für das Veredlungsunternehmen der Familie Fangmann in Dinklage (Kreis Vechta) – und hat sich nach Angaben der Familie durch seine Fachkenntnisse und sein hohes Engagement schier unentbehrlich gemacht: Er ist Leiter eines Betriebsstandorts mit 1.100 Sauen und für die Schulung der Auszubildenden zum Tierwirt oder zur Tierwirtin mit Schwerpunkt Schweinehaltung verantwortlich.

Konrad Bruckmanns Fähigkeiten überzeugen auch seinen obersten Chef: „Herr Bruckmann hat sich zu einem Fachmann im Bereich der Sauenhaltung entwickelt und wird auch von anderen Fachleuten sehr geschätzt“, sagte Peter Fangmann, Geschäftsführer der Fangmann Veredlungsbetriebe GmbH & Co. KG.

Der „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ wurde in diesem Jahr das vierte Mal vergeben und ist mit 250 Euro dotiert. Von Kollegen oder Vorgesetzten für den Preis vorgeschlagen werden können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus den grünen Berufen, die in einem sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis stehen und deren Arbeitgeber Mitgliedsbetrieb der Landwirtschaftskammer ist.

Der Gesellschaftsabend der Kammer, auf dem der Preis überreicht wurde, findet mit rund 250 Gästen traditionell am Vorabend der Kammerversammlung statt.

Ausführlicher Bildtext: Der Landwirt Konrad Bruckmann (Dritter von links) und der Gärtner Amandeep Singh (Vierter von links) sind am Dienstagabend (28. November) in Oldenburg als Arbeitnehmer des Jahres ausgezeichnet worden. Den Ausgezeichneten gratulierten (von links) Dr. Matthias Heyder, Leiter des LWK-Fachbereichs Arbeitnehmerberatung und Weiterbildung, Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Kammerpräsident Gerhard Schwetje und Wilfried Henties, stellvertretender Vorsitzender des Niedersächsischen Landvolks Braunschweiger Land und Vorsitzender im Kammer-Ausschuss Arbeitnehmer im Agrarbereich.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 

 


Kontakt:
Wolfgang Ehrecke
Pressereferent, Redaktion Onlinemedien
Telefon: 0441 801-172
Telefax: 0441 801-509
E-Mail:
Dr. Matthias Heyder
Leiter Fachbereich Arbeitnehmerberatung, Weiterbildung
Telefon: 0441 801-338
Telefax: 0441 801-392
E-Mail:


Stand: 06.12.2017