Webcode: 01033915

Milchwirtschaftliche Berufe mit Zukunft

Freisprechung: 93 junge Frauen und Männer beenden in Oldenburg ihre Ausbildungszeit

Oldenburg – Mit Stolz haben die jungen neuen Fachkräfte in den milchwirtschaftlichen Berufen den Applaus der mehr als 400 Gäste im Festsaal der Oldenburger Weser-Ems-Hallen genossen, als ihnen Heinrich Grupe, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer (LWK) Niedersachsen, am Mittwoch (27. Juni) die Prüfungszeugnisse überreichte. Einen Tag zuvor hatten sie die letzte Etappe der Abschlussprüfungen im Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum erfolgreich gemeistert. Das Milchwirtschaftliche Bildungszentrum ist Teil des Instituts für Lebensmittelqualität, das zum Laboranalytik-Unternehmen LUFA Nord-West der LWK gehört.

In seinem Grußwort hatte Grupe zuvor betont, dass sich die Leistungsbereitschaft und der Einsatzwille der jungen Milchwirtschaftlichen Laboranten und Milchtechnologen ausgezahlt hätten. Auch die Ausbildungsbetriebe und die Familien der Prüflinge hätten großen Anteil an dem erfolgreichen Abschluss, hob Grupe hervor.

Dr. Helmut Steinkamp, der als Leiter des Instituts für Lebensmittelqualität die Veranstaltung moderierte, betonte die Bedeutung des Bildungsstandortes Oldenburg für die Förderung des milchwirtschaftlichen Nachwuchses in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen und damit für die Zukunft der Milchverarbeitung der milchreichsten Region Deutschlands.

Die Bereichsleiterin Milchwirtschaft der Berufsbildenden Schulen 3 in Oldenburg, Aenne Kreutzmann-Rode, würdigte das gute Zusammenwirken von Ausbildungsbetrieben mit der Überbetrieblichen Ausbildung des Instituts und der Berufsbildenden Schule. Gemeinsam mit den Klassenlehrern übergab sie die Schulzeugnisse und ehrte besonders die Klassenbesten des Jahrgangs.

Die Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Milchwirtschaftlichen Laboranten, Heike Nolte von der Milchwirtschaftlichen Industriegesellschaft Herford (MIG), verkündete eine hervorragende Bilanz der Prüfung: Mit 47 Milchwirtschaftlichen Laboranten erreichten alle angetretenen Prüflinge das wichtige Ausbildungsziel. Auch die Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Milchtechnologen, Marina Schomacker vom Deutschen Milchkontor, konnte bekannt geben, dass alle 46 Auszubildenden zum Beruf Milchtechnologe/in die Prüfung bestanden haben.

Für besonders herausragende Leistungen zeichnete Dieter Koch-Hartke, Vorsitzender des Fachverbandes der Milchwirtschaftler Niedersachsen und Sachsen-Anhalt e.V., gemeinsam mit den Vertretern der Fachverbände aus Nordrhein-Westfalen folgende Prüflinge als Prüfungsbeste aus: bei den Milchwirtschaftlichen Laboranten Marek Frerichs (Rücker, Aurich), Kathryn Wolgast (LUFA Nord-West, Oldenburg), Rimma Balzer (Privatmolkerei Naarmann, Neuenkirchen) und bei den Milchtechnologen Jan Peter Rowedder (Uelzena, Uelzen), Annika Walpert (FrieslandCampina Germany, Köln) sowie Maximilian Scholz (DP Supply, Beesten).

Für die besten Berichtshefte wurden zusätzlich Carina Frerichs (Deutsches Milchkontor, Werk Edewecht) und Florian Riebesel (Elsdorfer Molkerei und Feinkost, Elsdorf) ausgezeichnet.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilungen


 


Kontakt:
Wolfgang Ehrecke
Pressereferent, Redaktion Onlinemedien
Telefon: 0441 801-172
Telefax: 0441 801-174
E-Mail:


Stand: 28.06.2018