Webcode: 01035079

Direkter Weg zur unverzichtbaren Fachkraft von morgen

Landwirtschaftskammer Niedersachsen richtet Stellenportal agrarjobboerse.de auf neue Herausforderungen des Arbeitsmarkts aus

Oldenburg – Noch besser zugeschnitten auf die geänderte Situation auf dem Arbeitsmarkt und auf die Bedürfnisse der grünen Branche präsentiert sich das erweiterte und verbesserte Portal agrarjobboerse.de. Kleine und große Unternehmen aus den Bereichen Land-, Forst- und Hauswirtschaft, Gartenbau, Fischerei, Ernährungs- und Agrarwirtschaft können sich auf agrarjobboerse.de in wenigen Schritten bundesweit als attraktive Ausbilder und Arbeitgeber präsentieren. Damit machen sie im Wettbewerb um unverzichtbare Fachkräfte von morgen Boden gut.

Umgekehrt ist agrarjobboerse.de ein thematisch und geografisch filterbarer Stellenmarkt für Schulabgänger, Helfer, Quereinsteiger und hochqualifizierte Routiniers, die einen Praktikumsplatz, einen Ausbildungsbetrieb, eine Fort- oder Weiterbildungsmöglichkeit oder eine neue berufliche Herausforderung suchen. Arbeitssuchende können mit Stellengesuchen ihre Karrierechancen verbessern. Dazu gibt es aktuelle Nachrichten aus den Bereichen Arbeit und Bildung.

„Im Agrarbereich, im Gartenbau und in der Hauswirtschaft werden Fachkräfte dringend gesucht – neben der Ressource Anbaufläche begrenzt die Verfügbarkeit von Arbeitskräften zunehmend die weitere Entwicklung der Betriebe“, berichtet Gerhard Schwetje, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Auch wenn die grünen Berufe noch nicht so stark unter dem Fachkräftemangel litten wie andere Branchen, sei bereits festzustellen, dass es in einigen Regionen nicht mehr gelingt, freie Stellen zügig zu besetzen. „Die neue Agrarjobbörse trägt dieser verstärkten Nachfrage Rechnung und stellt das Stellenportal in den Mittelpunkt“, betont Schwetje.

Kooperationspartner für agrarjobboerse.de sind neben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen und der Bundesagentur für Arbeit seit 2017 auch die Landwirtschaftskammern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg und Saarland. Das Portal registrierte zuletzt mehr als 160.000 Zugriffe pro Jahr, rund 80 Prozent der Nutzerinnen und Nutzer kommen aus Deutschland.

Wer sich für das Such-Werkzeug „Job-Agent“ registriert, erhält automatisch und regelmäßig aktuelle Stellenangebote aus den angegebenen Berufsfeldern.

Zusätzlich zu einem kostenlosen Basisangebot können Betriebe neuerdings ihre Stellenangebote gegen Gebühr mit einer erweiterten Darstellung mit Bild und Logo interessanter für Arbeitssuchende darstellen. Neu ist auch, dass die Unternehmen freie Ausbildungsplätze nicht nur über eine Seite der Kooperationspartner, sondern auch direkt auf agrarjobboerse.de einstellen können.


Nutzungserlaubnis für Pressemitteilung


 


Kontakt:
Wolfgang Ehrecke
Pressereferent, Redaktion Onlinemedien, Soziale Medien
Telefon: 0441 801-172
Telefax: 0441 801-174
E-Mail:


Stand: 15.04.2019