Webcode: 01035524

Projekt: Neue Online-Plattform für Imkerei und Landwirtschaft

„Bestäubungs- und Trachtbörse“ will Blüten und Bienen zusammenbringen


Barum – Das Online-Projekt „Bestäubungs- und Trachtbörse“ hat zum Ziel, die Kommunikation und Kooperation zwischen Imkern und Landwirten in Niedersachsen zu verbessern. Dabei arbeiten über 20 Landwirte und Imker aus den Projektregionen „Lüneburger Heide“ und „Altes Land“ im Rahmen eines Blühflächen-Monitorings eng zusammen. Während für die Landwirte die Frage von Bedeutung ist, welche pflanzenbaulichen Vor- bzw. Nachteile die Anlage von Blühflächen mit sich bringen, interessiert die Imker vor allem, welchen Beitrag die Blühflächen zur Nahrungsversorgung ihrer Bienenvölker leisten.

Erste Ergebnisse dazu wurden gestern (2. Juli) in Barum (Landkreis Uelzen) auf dem Betrieb des Landwirts Carl-Christian Koehler vorgestellt. Zusammen mit den Landwirten Christian Meyer und Jan-Wilhelm Strampe hatte er im Rahmen des Projektes in diesem Frühjahr Blühmischungen ausgesät. Mittlerweile sind die Bestände in voller Blüte, und die Imker Markus Poensgen aus Suderburg und Peter Bahlo aus Bad Bevensen haben ihre Bienen zu den Flächen gebracht.

Die Blühflächen der Landwirte weisen eine Vielzahl unterschiedlicher Merkmale auf. Die reichen von den Standortbedingungen über die Zusammensetzung der verwendeten Blühmischungen bis hin zum tatsächlich vorgefundenen Blühangebot. Im Vorjahr wurde im Rahmen des Projektes festgestellt, dass vor allem Phacelia, Senf und Ölrettich von den Bienenvölkern als Nahrungsquelle genutzt wurden. Diese Aussagen sind jedoch aufgrund der extremen Trockenheit des Jahres 2018 wenig verlässlich. Für eine repräsentative Aussage sollen die Ergebnisse 2018 und 2019 zusammengeführt und ausgewertet werden.

Zum Projekt:
In dem Projekt „Bestäubungs- und Trachtbörse im Fachinformationssystem Mein Bienenstand – Landwirtschaft und Imkerei im Austausch“ arbeiten das LAVES-Institut für Bienenkunde in Celle, die Landwirtschaftskammer Niedersachsen sowie das Softwareunternehmen IP Syscon intensiv zusammen. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Über einen Zeitraum von drei Jahren wird in enger Kooperation mit Landwirten und Imkern aus den Pilotregionen „Altes Land“ und der „Lüneburger Heide“ die Bestäubungs- und Trachtbörse (BTB), eine Online-Plattform, entwickelt. Die soll der Vermittlung von Tracht-/Blühflächen bzw. Honigbienenvölkern dienen und Informationen über Imkerei und Landwirtschaft bereitstellt. 

Aktuelle Daten dazu liefern Hannes Beims vom Bieneninstitut und Maria Ihlenfeldt von der Landwirtschaftskammer. Die beobachten die Entwicklung der Bienenvölker und der Blühflächen, bonitieren die Blühpflanzen und dokumentieren alles fotographisch. Darüber hinaus evaluieren sie die Kooperationen zwischen den teilnehmenden Imkern und Landwirten.

Für die Gestaltung des Online-Portals wurden die Wünsche der Interessensgruppen in Workshops und Online-Umfragen ermittelt. Das galt auch beim Thema Informationsbedarf, den Landwirte bezüglich der Imkerei und Imker bezüglich der Landwirtschaft haben. 

Ein erster Test der BTB erfolgte in den letzten Wochen durch die Projektmitglieder. Die Freischaltung für die Öffentlichkeit ist in Kürze geplant. 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter:

Kontakt

Maria Ihlenfeldt
LWK Niedersachssen
Wilhelm-Seedorf-Str. 3
29525 Uelzen
0581 8073-139
Maria.Ihlenfeldt@lwk-niedersachsen.de

Hannes Beims
LAVES - Inst. f. Bienenkunde Celle
Herzogin-Eleonore-Allee 5
29221 Celle
05141 90503-68
Hannes.Beims@LAVES.Niedersachsen.de



Stand: 11.07.2019