Webcode: 01035881

Ungarische Fachpolitikerin besucht Landwirtschaftskammer

Direktor Harms begrüßt stellvertretende Staatssekretärin Dr. Juhász Anikó

Oldenburg – Im Anschluss an das Wirtschaftsforum Ungarn, das gestern (1. Oktober) in der Industrie- und Handelskammer Oldenburg stattfand, besuchte die stellvertretende Staatssekretärin im ungarischen Landwirtschaftsministerium, Dr. Juhász Anikó, die Zentrale der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Gemeinsam mit dem Botschaftsrat Landwirtschaft der Botschaft von Ungarn in Berlin, Bálint Illés, wurde sie von Kammerdirektor Hans-Joachim Harms begrüßt. In dem etwa einstündigen Gespräch ging es im Wesentlichen um landwirtschaftliche Themen wie Nutztierhaltung, Agrarförderung, Landtechnik und erneuerbare Energien. An dem Gespräch nahmen auch Helmut Wahl aus dem Unternehmensbereich Betrieb und Stephan Sagkob aus dem Unternehmensbereich Tier teil.

Zielsetzung des Wirtschaftsforums war die Vorstellung des Wirtschaftsstandortes Ungarn und ausgewählter Branchenschwerpunkte sowie die Anbahnung von Kooperationen zwischen ungarischen und deutschen Unternehmen. Die Tagung richtete sich vornehmlich an Produktions-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen aus den Bereichen Landtechnik, lebensmittelverarbeitende Wirtschaft sowie erneuerbare Energien, die an Kooperationen sowie an persönlichen Kontakten zu ungarischen Entscheidern Interesse zeigten.

Das erste Wirtschaftsforum in Oldenburg fand unter Mitwirkung der Oldenburgischen IHK, der Wirtschaftsabteilung der ungarischen Botschaft sowie der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft statt. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen unterstützte die Veranstaltung. Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ungarn und Niedersachsen entwickeln sich positiv. Sowohl bei den Exporten mit 3,9 Prozent als auch bei den Importen mit 15,3 Prozent waren in 2018 deutliche Zuwächse zu verzeichnen.


Kontakt:
Walter Hollweg
Pressesprecher
Telefon: 0441 801-200
Telefax: 0441 801-174
E-Mail:


Stand: 02.10.2019