Die hier gezeigten Preise sind, mit Ausnahme der Amtlichen Notierungen und den Kursen für Rohöl und Dollar, historisch. Aktuelle Marktinformationen sind über unsere Serviceangebote per App, E-Mail, Anrufbeantworter und SMS erhältlich.

Marktbericht Getreide
am 14.04.2021

Positive Ernteschätzungen hierzulande als auch in den wichtigen Anbauregionen der Welt sorgten zuletzt für eine gewisse Entspannung bei den Erzeugerpreisen. Derzeit wird die Entwicklung der hiesigen Bestände als gut beschrieben und die Wetterprognosen deuten nicht auf eine Frühjahrstrockenheit hin. Marktbeteiligte erwarten für die kommenden Wochen einen nicht zu unterschätzenden Anschlussbedarf der Mischfutterindustrie in Südoldenburg bis zur neuen Ernte, da in den zurückliegenden Monaten überwiegend nur der kurzfristige Bedarf gedeckt wurde. Die Exportgeschäfte verliefen zuletzt recht lebhaft. Gefragt waren Gerste und Brotweizen aus der EU und Deutschland. Handelsbeteiligte aus der Region berichten von einem recht ruhigen Geschäftsverlauf in der Woche nach dem Osterfest. Es wird vermutet, dass sich nur noch sehr wenig Ware in den Lagern der Erzeuger befindet und die, die noch über Ware verfügen, halten sich mit Verkäufen zurück. Der Fokus liegt aktuell auf der Getreidevermarktung ex Ernte, wobei auch hier zuletzt eine Beruhigung zu beobachten war.