Die hier gezeigten Preise sind, mit Ausnahme der Amtlichen Notierungen und den Kursen für Rohöl und Dollar, historisch. Aktuelle Marktinformationen sind über unsere Serviceangebote per App, E-Mail, Anrufbeantworter und SMS erhältlich.

Marktbericht Getreide
am 09.08.2019

Die Weizenerträge liegen zwar deutlich über dem niedrigen Vorjahresniveau, aber sie werden wohl weder landes- noch bundesweit den Fünfjahresdurchschnitt erreichen. Regional wird von teilweise etwas niedrigen Proteingehalten berichtet. Gegen diesbezügliche Erlösminderungen spricht die nach wie vor sehr niedrige und in Veredlungsnähe gar nicht vorhandene Preisdifferenz zwischen Brot- und Futterweizen. Das Marktgeschehen und die Preisbildung auf den Getreidemärkten wird in den kommenden Monaten voraussichtlich fast komplett vom Futtergetreidebedarf dominiert werden. Daher dürfte es eigentlich auch kaum eine begründbare Veranlassung für Preisabzüge für Hektolitergewichte im Bereich von 72 bis 76 kg geben.Seit dem Wetterwechsel zu gemäßigten Temperaturen und verbreiteten Niederschlägen sind auch die Körnermais-Terminkurse als Indikator für Futtergetreide wieder gefallen.